Advertisement

Controlling und Management

, Volume 46, Supplement 1, pp 37–43 | Cite as

Die Bedeutung des Controlling für das Rating mittelständischer Unternehmen

  • Martin Wambach
  • Dieter Wunderlich
Grundlagen und Anforderungen an das Mittelstandscontrolling
  • 397 Downloads

Zusammenfassung

Die Vorbereitung auf das bankinterne bzw. externe Rating ist zur zentralen Herausforderung für die Finanzierung mittelständischer Unternehmen geworden. Mit Basel II verbindet sich — in Abhängigkeit vom Ratingergebnis sowohl das Risiko einer erschwerten und verteuerten Fremdkapitalfinanzierung als auch die Chance, bessere Finanzierungskonditionen zu realisieren.

Diese Entwicklungen zwingen den Mittelstand zu mehr Transparenz und zur Veröffentlichung aussagekräftiger Unternehmensinformationen über Bonität und Zukunftsperspektiven.

Controlling als Instrument zur zielgerichteten Er- und Verarbeitung von Managementinformationen wird zum Schlüssel bei der Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderung und daher weiter stark an Bedeutung gewinnen.

Unternehmen, die ihre Bonität unter Beweis stellen und sich auch künftig günstige Kredite sichern wollen, müssen über ein funktionierendes operatives, aber insbesondere auch ein angemessenes strategisches Controlling verfügen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Bank for International Settlements (BIS), Progress towards competion of the new Basel Capital Accord, Pressemitteilung vom 13.12.01Google Scholar
  2. Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (Hrsg.) (2001a), Konsultationspapier — Die Neue Basler Eigenkapitalvereinbarung, Übersetzung der Deutschen BundesbankGoogle Scholar
  3. Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (Hrsg.) (2001b), Konsultationspapier — Überblick über die Neue Basler Eigenkapitalvereinbarung, Übersetzung der Deutschen BundesbankGoogle Scholar
  4. Büschgen, Hans E./ Everling, Oliver (1996): Handbuch Rating, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  5. Deutsche Bundesbank: Zur Bonitätsbeurteilung von Wirtschaftsunternehmen durch die Deutsche Bundesbank, in: Monatsbericht Januar 1999, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  6. Deutscher Industrie- und Handelstag (Hrsg.) (2000): Rating — Finanzdienstleistung und Entscheidungshilfe, BerlinGoogle Scholar
  7. Everling, Oliver (Hrsg.) (2001): Rating — Chance für den Mittelstand nach Basel II, WiesbadenGoogle Scholar
  8. Grunwald E. / Grunwald, S. (2001), Bonitätsanalyse im Firmenkundengeschäft — Handbuch Risikomanagment und RatingGoogle Scholar
  9. Keiner, Thomas (2001): Rating für den Mittelstand — Wie Unternehmen ihre Bonität unter Beweis stellen und sich günstige Kredite sichern, FrankfurtGoogle Scholar
  10. Sekretariat des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (Hrsg.) (2001), Erläuternde Angaben zur Neuen Basler Eigenkapitalvereinbarung, BaselGoogle Scholar
  11. Wambach, Martin/ Rödl, Bernd (2001): Rating — Finanzierung für den Mittelstand, FrankfurtGoogle Scholar
  12. Wambach, Martin/ Wunderlich, Dieter (2001): Informationsleitfaden Rating für den Mittelstand, Rödl & Partner, Hausverlag, NürnbergGoogle Scholar
  13. Wambach, Martin/ Wunderlich, Dieter (2002): Das FITNESS-Programm für den Mittelstand — Wie Sie Ihr Unternehmen fit für das Rating machen, Rödl & Partner, Hausverlag, NürnbergGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Martin Wambach
    • 1
    • 2
  • Dieter Wunderlich
    • 2
  1. 1.Rödl & PartnerDeutschland
  2. 2.Köln/NürnbergDeutschland

Personalised recommendations