Advertisement

Controlling und Management

, Volume 45, Issue 5, pp 301–305 | Cite as

Die deutsche rechnungslegung im kontext europäischer und internationaler reformprozesse

  • Gabi Ebbers
Accounting
  • 89 Downloads

De

Zusammenfassung

Ein großer, wachsender Teil deutscher Konzerne nimmt die Befreiungsmöglichkeit des § 292a HGB in Anspruch und stellt einen Konzernabschluss nach IAS oder US-GAAP auf.

Der Deutsche Standardisierungsrat verfolgt das Ziel, die deutsche Konzernrechnungslegung an international anerkannte Rechnungslegungsstandards anzupassen.

Die EU-Kommission plant, IAS im Konzernabschluss kapitalmarktorientierter Mutterunternehmen auf dem Verordnungsweg verpflichtend vorzuschreiben.

Das IASB strebt die Konvergenz der internationalen Rechnungslegung in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit nationalen Standardsettern an.

Die treibende Kraft hinter der Konvergenz der internationalen Rechnungslegung ist die Globalisierung der Kapitalmärkte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Arbeitskreis Externe Unternehmensrechnung der Schmalenbach Gesellschaft für Betriebswirtschaft (2001): Die Zukunft der Rechnungslegung aus Sicht von Wissenschaft und Praxis — Fachprogramm des Arbeitskreises Externe Unternehmensrechnung im Rahmen des 54. Deutschen Betriebswirtschafter-Tags, in: Der Betrieb (DB), Heft 4, S. 160–161.Google Scholar
  2. Baetge, J., Krumnow, J., Noelle, J. (2001): Das „Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee“ (DRSC) — Standortbestimmung und Zukunftsperspektiven der Konzernrechnungslegung, in: Der Betrieb (DB), Jg. 54, Heft 15, S. 769–774.Google Scholar
  3. Ballwieser W. (2001): Anforderungen des Kapitalmarkts an Bilanzansatz- und Bilanzbewertungsregeln; in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KOR), Jg. 1, Heft 4, S.160–164.Google Scholar
  4. Ebbers, G. (2001): Die Reform der Rechnungslegungsvorschriften in der EU; in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. Juni 2001.Google Scholar
  5. Ernst, C. (2001): EU-Verordnungsentwurf zur Anwendung von IAS: Europäisches Bilanzrecht vor weitreichenden Änderungen, in: Betriebsberater (BB), Jg. 56, Heft 16, S. 823–829.Google Scholar
  6. EU Kommission (2000): Mitteilung der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament: Rechnungslegungsstrategie der EU: Künftiges Vorgehen, KOM (2000) 359 endgültig.Google Scholar
  7. EU Kommission (2001): Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates betreffend die Anwendung internationaler Rechnungslegungsgrundsätze, KOM (2001) 80 endgültig, 2001/0044 (COD).Google Scholar
  8. Glaum, M. (2001): Die Internationalisierung der deutschen Rechnungslegung; in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KOR), Jg. 1, Heft 3, S.124–134.Google Scholar
  9. Knorr, L. (2001): Hat das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) eine Daseinsberechtigung über 2004 hinaus?; in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KOR), Jg. 1, Heft 3, S.89–90.Google Scholar
  10. Niehus, R. (2001): „Auch für Einzelabschlüsse gelten grundsätzlich die IAS“? — Ein Beitrag zu den möglichen Grenzen einer „Internationalisierung“ der Rechnungslegung im Einzelabschluss; in: Die Wirtschaftsprüfung (WPg), Jg. 54, Heft 14–15, S. l737–752.Google Scholar
  11. Pellens, B., Gassen, J (2001): EU-Verordnungsentwurf zur Konzernrechnungslegung — Gestaltungsmöglichkeiten des deutschen Gesetzgebers; in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KOR), Jg. 1, Heft 4, S.137–142.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2001

Authors and Affiliations

  • Gabi Ebbers

There are no affiliations available

Personalised recommendations