Advertisement

Controlling und Management

, Volume 45, Issue 2, pp 111–121 | Cite as

Sicherstellung der Effektivität und Effizienz der Führung als Kernfunktion des Controlling

  • Harald Dyckhoff
  • Heinz Ahn
Wissenschaft

Zusammenfassung

Die Sicherstellung der Effektivität und Effizienz der Führung kann als Wesensmerkmal des rationalitätsorientierten Controlling sowie als Kernfunktion auch anderer Controlling-Konzeptionen verstanden werden.

Dem in diesem Kontext vorherrschenden Begriffswirrwarr lässt sich durch die Ableitung einer präzisen und zum Üblichen Sprachgebrauch in Wissenschaft und Praxis weitestgehend kompatiblen Definition der Begriffe Effektivität und Effizienz entgegenwirken.

Zur Messung von Effizienz steht mit der Data Envelopment Analysis ein produktionstheoretisch fundiertes Instrument zur VerfÜgung, das sich in jüngerer Zeit auch im deutschen Sprachraum zunehmender Verbreitung erfreut.

Übertriebenen Hoffnungen auf die Möglichkeiten eines zwischenbetrieblichen Benchmarking ist allerdings aufgrund theoretischer Grenzen empirischer Effizienzvergleiche entgegenzutreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Ahn, H./ Dyckhoff, H.: Organisatorische Effektivität und Effizienz, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 26 (1997), Heft 1, S. 2–6.Google Scholar
  2. Bea, F.X./ Göbel, E.: Organisation — Theorie und Gestaltung, Stuttgart 1999.Google Scholar
  3. Bohr, K.: Effizienz und Effektivität, in: Wittmann, W./ Kern, W./ Köhler, R./ Küpper, H.-U./ Wysocki, K.v. (Hrsg.): Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, Stuttgart 1993, Sp. 855–869.Google Scholar
  4. Cescutti, M./ Koch, E./ Pfister, P./ Egli, A.: Virtuelle Unternehmen — Herausforderung an Management und Controlling, in: Controller Magazin 23 (1998), Heft 3, S. 222–226.Google Scholar
  5. Chalmers, A.F.: Grenzen der Wissenschaft, Berlin u.a. 1999.CrossRefGoogle Scholar
  6. Corsten, H.: Die Partizipation als Determinante des Unternehmenserfolgs, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 14 (1985), Heft 2, S. 53–56.Google Scholar
  7. Dyckhoff, H.: Grundzüge der Produktionswirtschaft — Einführung in die Theorie betrieblicher Wertschöpfung, 3. Auflage, Berlin et al. 2000.Google Scholar
  8. Dyckhoff, H./ Ahn, H.: Integrierte Alternativengenerierung und -bewertung — Überlegungen zu einem von der Entscheidungslehre vernachlässigten Thema, in: Die Betriebswirtschaft 58 (1998), Heft 1, S. 49–63.Google Scholar
  9. Dyckhoff, H./ Allen, K.: Theoretische Begründung einer Effizienzanalyse mittels Data Envelopment Analysis (DEA), in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 51 (1999), Heft 5, S. 411–436.Google Scholar
  10. Eberenz, R.: Controller, aufgepasst!, in: Kostenrechnungspraxis 43 (1999), Heft 3, S. 139–140.Google Scholar
  11. Eisenführ, F./ Weber, M.: Rationales Entscheiden, 3. Auflage, Berlin et al. 1999.Google Scholar
  12. Ewert, R./ Wagenhofer, A.: Interne Unternehmensrechnung, 4. Auflage, Berlin et al. 2000.Google Scholar
  13. Fischer, M.: Controlling im Wandel der Zeit — Zukünftige Herausforderungen aus der Sicht des Unternehmensberaters, in: Kostenrechnungspraxis 40 (1996), Heft 4, S. 193–196.Google Scholar
  14. Hammer, R.M.: Unternehmensplanung — Lehrbuch der Planung und strategischen Unternehmensführung, 7. Auflage, München/Wien 1998.Google Scholar
  15. Heinen, E.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 9. Auflage, Wiesbaden 1985.Google Scholar
  16. Homann, K.: Das Problem der „Instrumentalisierung” der Moral in der Wirtschaftsethik, in: Kumar, N./ Osterloh, M./ Schreyögg, G. (Hrsg.): Unternehmensethik und die Transformation des Wettbewerbs, Stuttgart 1999, S. 53–70.Google Scholar
  17. Horváth, P.: Controlling, 7. Auflage, Stuttgart 1998.Google Scholar
  18. Keeney, R.L.: Value-Focused Thinking — A Path to Creative Decisionmaking, Cambridge/London 1992.Google Scholar
  19. Kosiol, E.: Die Unternehmung als wirtschaftliches Aktionszentrum — Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Reinbek bei Hamburg 1972.Google Scholar
  20. Koslowski, P. (Hrsg.): Shareholder Value und die Kriterien des Unternehmenserfolgs, Heidelberg 1999a.Google Scholar
  21. Koslowski, P.: Shareholder Value und der Zweck des Unternehmens, in: Koslowski, P. (Hrsg.): Shareholder Value und die Kriterien des Unternehmenserfolgs, Heidelberg 1999b, S. 1–32.CrossRefGoogle Scholar
  22. Küpper, H.-U.: Controlling — Konzeption, Aufgaben und Instrumente, 2. Auflage, Stuttgart 1997.Google Scholar
  23. Kumar, N./ Osterloh, M./ Schreyögg, G. (Hrsg.): Unternehmensethik und die Transformation des Wettbewerbs, Stuttgart 1999.Google Scholar
  24. Milgrom, P./ Roberts, J.: Economics, Organization and Management, Englewood Cliffs 1992.Google Scholar
  25. Schefczyk, M.: Data Envelopment Analysis — Eine Methode zur Effizienz- und Erfolgsschätzung von Unternehmen und öffentlichen Organisationen, in: Die Betriebswirtschaft 56 (1996), Heft 2, S. 167–183.Google Scholar
  26. Schmelzer, H.J.: Steigerung der Effektivität und Effizienz durch Verkürzung von Entwicklungszeiten, in: Reichwald, R./ Schmelzer, H.J. (Hrsg.): Durchlaufzeiten in der Entwicklung, München/ Wien 1990, S. 27–63.Google Scholar
  27. Schmidt, R.H.: Erich Gutenberg und die Theorie der Unternehmung, in: Albach, H./ Eymann, E./ Luhmer, A./ Steven, M. (Hrsg.): Die Theorie der Unternehmung in Forschung und Praxis, Berlin et al. 1999, S. 59–91.Google Scholar
  28. Schneider, D.: Betriebswirtschaftslehre — Band 1: Grundlagen, 2. Auflage, München/Wien 1995.Google Scholar
  29. Scholz, C.: Effektivität und Effizienz, organisatorische, in: Frese, E. (Hrsg.): Handwörterbuch der Organisation, 3. Auflage, Stuttgart 1992, Sp. 533–552.Google Scholar
  30. Stahlmann, V.: Öko-Effizienz und Öko-Effektivität — Lässt sich der Umweltfortschritt eines Unternehmens messen?, in: Umweltwirtschaftsforum 4 (1996), Heft 4, S. 70–76.Google Scholar
  31. Steffenhagen, H.: Marketing — Eine Einführung, 4. Auflage, Stuttgart/Berlin/Köln 2000.Google Scholar
  32. Steffenhagen, H.: Werbeeffizienz-Leitbilder — Eine Bestandsaufnahme von Wirkungsmechanismen der Werbung, in: Transfer — Werbeforschung & Praxis 44 (1999), Heft 4, S. 30–35.Google Scholar
  33. Steinmann, H./ Schreyögg, G.: Management — Grundlagen der Unternehmensführung, 5. Auflage, Wiesbaden 2000.Google Scholar
  34. Wall, F.: Koordinationsfunktion des Controlling und Organisation — Überlegungen zur Eigenständigkeit eines koordinationsorientierten Controlling, in: Kostenrechnungspraxis 44 (2000), Heft 5, S. 295–304.CrossRefGoogle Scholar
  35. Weber, J.: Controlling 2000ff.: Neue Perspektiven und Instrumente, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.): Electronic Business und Knowledge-Management, Heidelberg 1999, S. 371–399.Google Scholar
  36. Weber, J./ Schäffer, U.: Controlling als Koordinationsfunktion?, in: Kostenrechnungspraxis 44 (2000), Heft 2, S. 109–118.CrossRefGoogle Scholar
  37. Weber, J./ Schäffer, U.: Re-Inventing Controlling, Vallendar 1999a.Google Scholar
  38. Weber, J./ Schäffer, U.: Sicherstellung der Rationalität von Führung als Aufgabe des Controlling?, in: Die Betriebswirtschaft 59 (1999b), Heft 6, S. 731–747.Google Scholar
  39. Weber, J./ Schäffer, U./ Langenbach, W.: Gedanken zur Rationalitätskonzeption des Controlling, WHUForschungspapier, Nr. 70, Vallendar 1999.Google Scholar
  40. Weber, M.: Wirtschaft und Gesellschaft — Grundriss der verstehenden Soziologie, 1. Halbband, 5. Auflage, Tübingen 1976.Google Scholar
  41. Werner, T./ Brokemper, A.: Leistungsmessung mit System — Data Envelopment Analysis als Instrument des Controlling, in: Controlling 8 (1996), Heft 3, S. 164–170.Google Scholar
  42. Winckelmann, J.: Erläuterungsband zu Weber, M.: Wirtschaft und Gesellschaft — Grundriss der verstehenden Soziologie, 5. Auflage, Tübingen 1976.Google Scholar
  43. Zenz, A.: Controlling — Bestandsaufnahme und konstruktive Kritik theoretischer Ansätze, in: Dyckhoff, H./ Ahn, H. (Hrsg.).: Produktentwicklung, Controlling und Umweltschutz, Heidelberg 1998, S. 27–60.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  1. 1.RWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations