Advertisement

Controlling und Management

, Volume 44, Issue 1, pp 41–47 | Cite as

Die ermittlung der anschaffungs- und herstellungskosten und niedrigerer werte nach ias und U.S. GAAP

  • Bernd Schmid
  • Rainer Ozimek
Accounting
  • 181 Downloads

Zusammenfassung

Die Ermittlung der Anschaffungskosten nach IAS/U.S. GAAP erfolgt analog der Ermittlung nach HGB. In den Herstellungskosten nach IAS können unter Umständen Entwicklungskosten enthalten sein. Die Aktivierung von allgemeinen Verwaltungs- und Vertriebsgemeinkosten ist nicht zulässig. Das Niederstwertprinzip nach IAS/U.S. GAAP orientiert sich stärker am Absatzmarkt (net realizable value). Gängige Verbrauchsfolgeverfahren (FIFO, LIFO etc.) sind auch nach IAS/U.S. GAAP zulässig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Baetge, Jörg — Dörner, Dietrich — Kleekämper, Heinz — Wollmert, Peter (Hrsg.): Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS), Stuttgart 1997.Google Scholar
  2. Kieso, Donald E. — Weygandt, Jerry J.: Intermediate Accounting, 9th ed., New York 1998.Google Scholar
  3. KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG (Hrsg.): International Accounting Standards — Eine Einführung in die Rechnungslegung nach den Grundsätzen des IASC, Stuttgart 1999.Google Scholar
  4. KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG (Hrsg.): Rechnungslegung nach US-amerikanischen Grundsätzen — Grundlagen der US-GAAP und SEC-Vorschriften, 2. Auflage, Berlin 1999.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Bernd Schmid
    • 1
  • Rainer Ozimek
    • 1
  1. 1.KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AGStuttgartDeutschland

Personalised recommendations