Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Peuchtebedingte Längenänderungen von Holzwerkstoffen in Plattenebene

In-plane swelling and shrinkage of wood-based panels

  • 78 Accesses

  • 5 Citations

Zusammenfassung

Nach einer Übersicht über wichtlge Einflüsse auf die feuchtebedingten Längenänderungen von Holzwerkstoffen (Plattenstruktur und-komponenten, Meßmethode, Probengröße, Klimatisierung) wird über Messungen mit kunstharz-und mineralisch gebundenen Spanplatten, im Naß-und Trockenverfahren hergestellten Faserplatten, OSB, Massivholzplatte und Furniersperrholz berichtet. Der Klimasprung vom Normalklima 20 °C/65% rel. Luftfeuchte in das Trockenklima 20/35 bzw. Feuchtklima 20/85 wird mit einer zweistufigen Klimatisierung verglichen. Die gemessenen Längenänderungen der Holzwerkstoffe sowie die Ausgleichsfeuchten bei 20 °C für die relativen Luftfeuchten 35, 50, 65, 75 und 85% sind tabelliert. Die Ergebnisse erlauben wichtige Schlußfolgerungen für die Neubearbeitung der EN 318, verdeutlichen den Einfluß der Klimatisierungsart und zeigen die Möglichkeit eines Kurzverfahrens zur Qualitätsüberwachung an Holzwerkstoffen.

Abstract

A review of important factors influencing hygroscopic inplane swelling and shrinkage of wood-based panels (panel structure and components, measurement method, specimen size, conditioning of specimens) is given. Measurements of in-plane swelling and shrinkage on resin- and mineral-bonded particleboard, wet and dry process fibreboard, OSB, three-layer solid wood panel, and plywood are reported. The direct transfer of specimens from standard climate (20 °C/65% rel. humidity) to a dry (20/35) and a humid (20/85) climate, respectively, was compared with a two-step conditioning process involving intermediate steps, i.e. 20/75 and 20/50, respectively. In-plane swelling and shrinkage as well as equilibrium moisture contents of the panels at 20°C and 35, 50, 65, 75, and 85% relative humidity, respectively, are tabulated. From the results, important conclusions can be drawn with regard to a revision of EN 318. They also emphasise the influence of the conditioning procedure on swelling and shrinkage, and show that a quick test renders reliable results with regard to quality control on wood-based panels.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Bröker F-W, Simatupang MH (1974a) Ursachen der Dimensionsänderung zementgebundener Holzwerkstoffe. Holz Roh-Werkstoff 32: 150–155.

  2. Bröker F-W, Simatupang MH (1974b) Dimensionsstabilisierung zementgebundener Holzwerkstoffe. Holz Roh- Werkstoff 32: 188–193

  3. Bücking G (1983) Die Herstellung gipsgebundener Spanplatten im Endlosverfahren. Holz Roh- Werkstoff 41: 427–430.

  4. Geimer RL (1982) Dimensional stability of flakeboards as affected by board specific gravity and flake alignment. Forest Prod. J. 32 (8): 44–52.

  5. Greubel D, Paulitsch M (1977) Untersuchungen über die Dimensionsänderungen von Spanplatten in Plattenebene. 3. Mitteilung: Einfluß von Rohstoffzusammensetzung und verfahrenstechnischen Variablen auf die Dimensionsänderung phenolharzgebundener Spanplatten. Holz Roh- Werkstoff 35: 413–420.

  6. Grigoriou A (1983) Vergleichende Untersuchungen an mittleharten Faserplatten (MDF) und Spanplatten. Holz Roh- Werkstoff 41: 183–186

  7. Jensen U, Kehr E (1995) Gegenüberstellung des Stehvermögens von MDF, Spanplatten und OSB. Holz-Zentralblatt 105: 1614–1616

  8. Kollmann F, Dosoudil A (1978) Die Dimensionsstabilität von Holzspanplatten und ihre Prüfung. Holz Roh- Werkstoff 36: 419–433

  9. Kossatz G, Drewes H, Kratz W, Mehlhorn L (1982) Sorptionsverhalten von Holzwerkstoffen in verschiedenen Umgebungsklimaten. In: Ehlbeck, J., Steck G (Hrsg.): Ingenieurholzbau in Forschung und Praxis. Bruderverlag, Karlsruhe, S. 75–82

  10. Kossatz G, Lempfer K (1982) Zur Herstellung gipsgebundener Spanplatten in einem Halbtrockenverfahren. Holz Roh- Werkstoff 40: 333–337.

  11. Lange H, Lieber T, Simatupang MH (1986) Untersuchungen über den Zusammenhang zwischen Festigkeit und Dimensionsstabilität bei zementgebundenen Holzspanplatten. Holz Roh-Werkstoff 44: 127–132

  12. Lehmann WF (1972) Moisture-stability relationships in woodbase composition boards. Forest Prod. J. 22 (7): 53–59.

  13. Lehmann WF (1974) Properties of structural particleboards. Forest Prod. J. 24 (1): 19–26.

  14. Lempfer K (1979) Beitrag zum hygroskopischen Verhalten von Spanplatten unter besonderer Berücksichtigung der Ausbildung von Schwind-Zugspannungen. Dissertation, Universität Hamburg

  15. Lempfer K (1985) Bestimmung der Materialfeuchte gipsgebundener Spanplatter. Holz Roh- Werkstoff 43: S. 192.

  16. Lempfer K, Paulitsch M (1977) Untersuchungen über die Dimensionsänderungen von Spanplatten in Plattenebene. 2. Mitteilung: Einfluß von Probenabmessungen und Meßmethoden auf die Quell- und Schwindmaße. Holz Roh- Werkstoff 35: 135–139

  17. Liiri O, Kivistö A, Saarinen A (1977) Der Einfluß von Holzart, Spangröße und Bindemittel auf die Festigkeit und die Quellung von Spanplatten mit höheren elastomechanischen Eigenschaften. Holzforschung Holzverwertung 29: 117–122

  18. Neusser H, Zentner M (1975) Untersuchungen zur Bestimung des hygroskopischen Gleichgewichtes sowie der Dicken- und Längenquellung von Holzwerkstoffen. Holzforschung Holzverwertung 27: 26–39

  19. Noack D, Schwab E (1977) Beziehungen zwischen den Rohstoff-Eigenschaften und den Anforderungen der Verwendung. Teil 2: Eigenschaften und Verkstoff 35: 421–429

  20. Paulitsch M (1975) Untersuchungen über die Dimensionsänderungen von Spanplatten in Plattenebene. 1. Mitteilung: Untersuchungsverfahren und bisherige Ergebnisse. Holz Roh- Werkstoff 33: 142–146

  21. Paulitsch M (1986) Methoden der Spanplattenuntersuchung. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg

  22. Ranta L (1978) Untersuchungen über die Dimensionsänderungen von Spanplatten in Plattenebene. 4. Mitteilung: Orientierende Versuche zur Verminderung der linearen Flächenänderung durch verfahrenstechnische Optimierung. Holz Roh- Werkstoff 36: 37–44

  23. Sattler H (1986) Kritische Betrachtung der FESYP-Methode am Beispiel der Messung von feuchtebedingten Längenänderungen an gipsgebundenen Spanplatten. Wilheim-Klauditz-Inatitut für Holzforschung, Braunschweig. WKI-Kurzbericht Nr. 44/86

  24. Schwab E, Schönewolf R (1980) Beurteilung und Prüfung des Quellverhaltens von Spanplatten. Holz Roh- Werkstoff 38: 209–215

  25. Seifert J (1972a) Zur Sorption und Quellung von Holz und Holzwerkstoffen—Erste Mitteilung: Einflüsse auf das Sorptionsverhalten der Holzwerkstoffe. Holz Roh- Werkstoff 30: 99–111

  26. Seifert J (1972b) Zur Sorption und Quellung von Holz und Holzwerkstoffen—Zweite Mitteilung: Das Quellungsverhalten von Holz und Holzwerkstoffen. Holz Roh- Werkstoff 30: 294–303

  27. Stuis M (1989) Gipsspanplatten in der Außenanwendung beim “Musterhaus China”. Holz Roh- Werkstoff 47: 191–196

  28. Suchaland O (1976) Optical determination of linear expansion and shrinkage of wood. Forest Prod. J. 20 (6): 26–29

  29. Suchsland O (1972) Linear hygroscopic expansion of selected commercial particleboards. Forest Prod. J. 22 (11): 28–32

  30. Vital BR, Wilson JB, Kanarek PH (1980) Parameters affecting dimensional stability of flakeboard and particleboard. Forest Prod. J. 30 (12): 23–29

  31. Ziethén R, Ellingsrud O, Järvi A, Jørring J (1995) Evaluation of test methods for wood based panels. Dimensional changes associated with changes in relative humidity. Nordtest project No. 1134-93, SP Report 57, 32 S.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schwab, E., Steffen, A. & Korte, C. Peuchtebedingte Längenänderungen von Holzwerkstoffen in Plattenebene. Holz als Roh-und Werkstoff 55, 227–233 (1997). https://doi.org/10.1007/BF02990553

Download citation