Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Stützsubstanz des Centralnervensystems

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. 1)

    Beträge zur Kenntniss der Elemente des centralen Nervensystems. In dem Breslauer Physiologischen Verein gehaltener Vortrag. Breslauer Aerztliche Zeltschrift 1882. Nr. 14 ff.

  2. 2)

    Die Stützsubstanz des centralen Nervensystems. Neurologisches Centralblatt 1883. Nr. 16 u. 17.

References

  1. 1)

    Das Chloralhydrat wurde als Macerationsmittel von Victor Butzke in seiner Arbeit: “Studien über den feineren Bau der Grosshirnrinde.” Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten Bd. III. p. 575 ff. empfohlen.

  2. 2)

    Ranvier, Traité technique d’histologie. Paris 1875. p. 77 und in den Archives de Physiologie normale et pathologique.

References

  1. 1)

    Heidenhain, Eine neue Verwendung des Hämatoxylin. Dieses Archiv. Bd. 24. Heft 3. p. 468.

  2. 2)

    Ueber Schnellhärtung des centralen Nervensystems zum Zweck der Säurefuchsinfärbung. Centralbl. f. d. med. Wiss. 20. Jahrg. 1882. p. 819.

References

  1. 1)

    Henle, Nervenlehre p. 19 u. 20, 60. Henle u. Merkel, Zeitschrift für rationelle Medicin. Bd. 34. p. 75.

  2. 2)

    Archiv f. Psychiatr. Bd. III.

  3. 3)

    Ebendaselbst Bd. IV p. 31.

References

  1. 2)

    l. c. p. 43 ff.

  2. 3)

    De cerebelli gyrorum textura disquisitiones microscopicae, Dorpat 1858.

Reference

  1. 1)

    Deiters, Untersuchungen über Gehirn und Rückenmark. Herausgegeben von Max Schultze. Braunschweig 1865. p. 95 erklärt diese kleinen Zellen gleichfalls für nervöse Elemente.

References

  1. 1)

    Stricker’s Handbuch der Lehre von den Geweben. Leipzig 1871. p. 670.

  2. 2)

    Hoffmann’s Anatomie. 2. Auflage. Bd. II. p. 304.

References

  1. 1)

    l. c. p. 670.

  2. 2)

    Ueber die sogenannte Bindesubstanz der Centralorgane des Nervensystems. Zeitschr. f. rat. Med. III. Reihe. Bd. 33. Tab. IV.

References

  1. 1)

    Zur Kenntniss der Nervenendigung in der Hirnrinde. M. Schultze’s Arch. f. mikr. Anatom. Bd. VII. p. 453.

  2. 2)

    Ueber die Structur der grauen Substanz des menschlichen Grosshirns. Centralblatt f. d. med. Wissensch. 1872. p. 273.

References

  1. 1)

    Untersuchungen über Gehirn und Rückenmark Herausgegeben von Max Schultze. Braunschweig 1865.

  2. 2)

    Boll beschrieb sie in der früher citirten Arbeit und Golgi in “Contribuzione alla fina Anatomia degli organi centrali del systema nervosa.” Rivista elinica 1871.

  3. 3)

    l. c.

References

  1. 1)

    l. c.

  2. 2)

    Golgi, Contribuzione alla fina Anatomia degli Organi centrali del sistema nervoso. Riviera Clinica 1871.

  3. 3)

    W. Krause, Handbuch der menschlichen Anatomie. Hannover 1876. p. 398.

Reference

  1. 1)

    Ueber einen neuen Bestandtheil des Nervensystems von A. Ewald und W. Kühne. Verhandlungen d. Naturhistorisch-medicinischen Vereins zu Heidelberg. Neue Folge. 1. Bd. 1877.

Reference

  1. 1)

    l. c. p. 463 ff.

Reference

  1. 1)

    l. c. p. 399.

Reference

  1. 1)

    l. c. p. 398.

Reference

  1. 1)

    l. c. Tab. I Fig. 3 u. 4.

References

  1. 1)

    Breslauer ärztliche Zeitschrift 1882. Nr. 14 ff.

  2. 2)

    De la Neuroglie in den Archives d. Physiol. normal. et path. 1883.

References

  1. 1)

    l. c. p. 670.

  2. 2)

    l. c. p. 304.

Reference

  1. 1)

    Ich kann übrigens in Hinsicht auf die Entwicklungsgeschichte des Markes auf die ausgezeichnete Behandlung dieses Themas in Kölliker’s

Reference

  1. 1)

    l. c. p. 120 m. Tafel II Fig. 24 bis 29.

Reference

  1. 2)

    l. c. Figg. 6, 7, 8 auf Tafel I.

Reference

  1. 1)

    l. c. p. 29 ff.

Download references

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Gierke, H., Theil, I. Die Stützsubstanz des Centralnervensystems. Archiv f. mikrosk. Anatomie 25, 441–554 (1885). https://doi.org/10.1007/BF02966381

Download citation