Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Beiträge zur Histiologie der Pteropoden und Heteropoden

  • 11 Accesses

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. 1)

    Ranke, Das acustische Organ im Ohre der Pterotrachea. Arch. f. mikr. Anatomie XII, S. 564.

  2. 1)

    Gegenbaur, Untersuchungen über Pteropoden und Heteropoden. Leipzig 1855,

  3. 1)

    Bronn und Keferstein, Klassen und Ordnungen des Thierreichs. III. S. 814. Claus, Lehrbuch der Zoologie III. Auflage, S. 803.

  4. 2)

    Leuckart, zoolog. Untersuchungen, III Theil. Giessen 1854. S. 7. Gegenbaur, a. a. O. S. 156.

  5. 3)

    Darwin, Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl. Deutsch yon Carus. Stuttgart 1871. I. S. 290.

  6. 4)

    a. a. O. S. 175. Anm.

  7. 1)

    a. a. O. S. 15.

  8. 2)

    a. a. O. S. 156.

  9. 3)

    a. a. O. S. 43, 57.

  10. 2)

    Eberth , Ueber den Bau und die Entwicklung yon Blutcapillaren. Würzburger naturwissenschaftliche Zeitschrift VI, 1866.

  11. 3)

    Kollmann, Die Bindesubstanz der Acephalen. Arch. für mikr. Anatomie XIII, S. 558.

  12. 4)

    a. a. O. S. 53 Anmerkung.

  13. 1)

    Aehnliche Formen des Kernes nach Erhärtung in Osmiumsäure hat auch Edinger (die Endigung der Hautnerven bei Pterotrachea, Archiv für mikr. Anat. XV. S. 172) gesehen und in Fig. XIV (in der Erklärung der Abbildungen heisst es irrthümlich Fig. XIII, welche aber gar nicht erwähnt wird) abgebildet. Ebenso Boll (Beiträge zur vergleichenden Histologie des Molluskentypus. Arch. f. mikr. Anatomie, V. Supplement, S. 57 u. Taf. II, Fig. 29.) E. meint, daraus auf amöboide Beweglichkeit des Zellkerns schliessen zu dürfen.

  14. 1)

    a. a. O. S. 43.

  15. 2)

    a. a. O. S. 57 und Taf. II, Fig. 29a, b.

  16. 1)

    a. a. O. Fig. 11 und 8

  17. 1)

    Rollett, in Strickers Handbuch der Lehre von den Geweben, II. S. 1136.

  18. 2)

    Ich citire nur Flemming, die haartragenden Sinneszellen in der Oberhaut der Mollusken. Arch. f. mikr. Anat. V. S. 415.

  19. 3)

    a. a. O. S. 44 u. Taf. III, Fig. 1.

  20. 1)

    Troschel, Belträge zur Kenntniss der Pteropoden. Arch. f. Natur-geschichte XX. 1854.

  21. 1)

    Ganz ähnliches Verhalten beschreibt Schiefferdecker von der Froschharnblase. Arch. für mikr. Anatomie XXIII. S. 387.

  22. 2)

    Leydig, Bemerkungen über die Farben tier Hautdecken und Nerven der Drüsen bei Insekten. Arch. f. mikr. Anatomie XII, S. 542.

  23. 1)

    a. a. O. S. 10.

  24. 2)

    a. a. O. S. 155.

  25. 3)

    a. a. O. S. 58.

  26. 4)

    a. a. O. Fig. 3, 4. - Es standen ibm „zwei in Osmiumsäure gehär-tote und in Glycerin wohl conservirte Exemplare“ zttr Verfügung.

  27. 1)

    a. a. O. S. 136 u. 206.

  28. 2)

    Vgl. auch Leydig, Vom Bau des thierischen Körpers. Tübingen 1864. I. S. 45.

  29. 1)

    a. a. O. S. 8, 9. L. erkennt in dem Gallertgewebe eine einfache Form des Bindegewebes, mit zwei Arten rundlicher Zellen darin; so dass er gerade die charakteristischen sternförmigen Elemente nicht zum Binde-gewebe rechnet.

  30. 2)

    a. a. O. S. 6 und Tafel I, Fig. 2.

  31. 1)

    a. a. O. Fig. 10.

  32. 1)

    Ueber die Blutzellen der Acephalen. Arch. für mikr. Anatomie XV. S. 244.

  33. 2)

    Kölliker, Untersuchungen zur vergleichenden Gewebclehrc. Verh. der Würzburger medicinisch-physikalischen Gesellschaft, VIII. S. 119.

  34. 2)

    u. a. O. S. 6 und Tafel I, Fig. 2.

  35. 1)

    Brock, Untersuchungen über die interstitiellen Bindesubstazen der Mollusken. Zeitschrift für wiss. Zoologie XXXIX, S. 1.

  36. 1)

    Es existirt meines Wissens nur eine Angabe von Forster (Beiträge zur Kenntniss der Bindesubstanz bei Avertebraten. Arch. für mikr, Anat. XIV. S. 51) der aus verschiedenen Lamellibranchiern keinen Leim darstellen konnte. Dasselbe giebt such Hoppe-Seyler an (Zoolog. Anzeiger Nr, 75. 1881),

  37. 2)

    a. a. O. S. 216.

  38. 1)

    Vom Bau des thierischen Körpers. I. S. 70.

  39. 2)

    a. a. O. S. 109.

  40. 3)

    a. a. O. S. 21.

  41. 1)

    Engelmann, Ueber den fasrigen Bau der contractilen Substanz. Pflüger’s Archiv XXV S. 538.

  42. 1)

    a. a. O. S. 14.

  43. 2)

    a. a. O. S. 21 und Taf II, Fig. 12.

  44. 3)

    a. a. O. S. 79.

  45. 4)

    Margo, Ueber die Muskelfasern der Mollusken. Sitzungsber. der Wiener Academie der Wissenschaften. XXXIX. S. 559. 1860.

  46. 5)

    Schwalbe, Ueber den feineren Bau der Muskelfasern wirbelloser Thiere. Arch. für mikr. Anatomic. V. S. 204.

  47. 6)

    a. a. O. S. 43.

  48. 1)

    Cfr. B. Buchholz, Studien über den histiologischen Bau des Centralnervensystems der Süsswassermollusken. Reichert u. Du Bois Ar-chiv. 1863. S. 234.

  49. 1)

    a .a .O .S . 25

  50. 2)

    a. a. O. S. 54 u. 108.

  51. 3)

    a. a. O. S. 19 und Talel I, Fig. 2.

  52. 4)

    Schultze, Fibrilläre Structur des Axencylinders bei Wirbellosen. Arch. f. mikr. Anat. XVI S. 61.

  53. 5)

    Waldeyer, Untersuchungen über den Ursprung und Verlauf des Axencylinders bei Wirbellosen und Wirbelthieren. Zeitschrift für rationelle Medicin. III. A. Bd. XX. S. 193. 1863.

  54. 6)

    a. a. O. S. 16. Fig. 3a.

  55. 7)

    a. a. O. S. 280.

  56. 8)

    Freud , Ueber den Bau der Nervenfasern und Nervenzellen beim Flusskrebs. Sitzungsber. d. Wiener Academie. LXXV. III. Abth. Jänner 1882.

  57. 1)

    a. a. 0. S. 96.

  58. 2)

    M. Schultze Allgemeines über die Structurelemente des Nerven-systems. In Stricker’s Handbuch der Lehre von den Geweben. I. S. 108.

  59. 1)

    Anatomische Bemerkungen über Carinaria, Firola und Amphicora. Zeitschr. für wiss. Zoologie. III. S. 325.

  60. 2)

    a. a. O. S. 45 (Cymbulia) 143 (Carinaria).

  61. 3)

    a. a. O. (S. 26).

  62. 1)

    Traité technique d’histologie. Deutsch von Nicati und Weiss, S. 786.

  63. 1)

    a. a. O. S. 27.

  64. 2)

    a. a. O.

  65. 3)

    Quatrefages, Note sur l’Eolidina paradoxa. Annales des sciences naturelles. 1843. I. p. 300.

  66. 4)

    Greeff, Zur Frage über die Endigung der Muskelnerven. Arch. f. mikr. Anatomie I. S. 436.

  67. 5)

    a. a. O. S. 36 und Taf. II, Fig. 20.

  68. 1)

    Doyère, Mémoire sur les Tardigrades. Annales des sciences natur-elles XIV, 2.

  69. 2)

    Greeff, Ueber das Nervensystem der Bärthierchen. Archiv f. mikr. Anat. I. S 101.

  70. 3)

    a. O. S. 786.

  71. 4)

    Ueber die Nervenendigung in den glatten Muskelfasern. Sitzungsber. Wiener Academic 1881. III. Heft. März.

Download references

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Paneth, J. Beiträge zur Histiologie der Pteropoden und Heteropoden. Archiv f. mikrosk. Anatomie 24, 230–288 (1884). https://doi.org/10.1007/BF02960384

Download citation