Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Halberstädter gerontologische Studie (HAGER) — eine Längsschnittstudie mit zehnjähriger Beobachtungszeit

The gerontologic study of Halberstadt (HAGER) — a cohort study with ten years of follow up

  • 25 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

595 Einwohner des Kreises Halberstadt wurden 1983–85 unmittelbar vor ihrem Eintritt in den Altersruhestand standardisiert umfassend befragt und auf ihren psychophysischen Funktionszustand hin untersucht. 1995 wurde der Vitalstatus der Probanden durch Rückfrage beiden Einwohnermeldeämtern überprüft. 84 Personen waren verstorben. Im Vergleich zur letzten Sterbetafel der DDR lag die Zahl der Verstorbenen bei den Männern um 26 Prozent, bei den Frauen um 47 Prozent unter dem Erwartungswert („Healthy worker-Effekt”). Es konnten sich nur wenige medizinische Diagnosen als signifikante Prädiktoren für das Überleben durchsetzen. Bei den Männern erwiesen sich Belastungen, bei den Frauen Ressourcen des Arbeitslebens auch im Rentenalter als Prädiktoren des Vitalstatus.

Abstract

1983 to 1985 595 persons about to retire were comprehensively interviewed and examined in a standardized way for their physical and psychological status. In 1995 the vital status of the participants was ascertained by population registers. 84 individuals had died. The number of deaths was 26 % lower in males and 47 % lower in females than expected on the basis of the last available life table of the GDR (healthy worker effect). Only very few diagnoses were significantly associated with survival. Demands at the workplace predicted survival in retired men, resources at the workplace in retired women.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Kühne, H. D./Paul, W. (1991): Die Beurteilung des altersabhängigen psychophysischen Funktionszustandes unter Berücksichtigung gesundheitlicher und sozialer Faktoren — ein Beitrag zur Methodenentwicklung in der Gerontologie. Medizinische Dissertation B an der Akademie für ärztliche Fortbildung der DDR, Berlin.

  2. Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten, Verletzungen und Todesursachen (IKK) der WHO (1978). 9. Revision, Volk und Gesundheit: Berlin.

  3. Oswald, W. D./Fleischmann, U. M. (1995): Nürnberger Altersinventar (NAI). Göttingen:Hogrefe.

  4. Pöthig, D. (1984): Experimentelle Entwicklung eines klinischen Diagnostikmodells zur Objektivierung des biologischen Alters des Menschen. Medizinische Dissertation B an der Karl-Marx-Universität, Leipzig

  5. Seeman, T. E./Carpentier, P. A./Berkman, L. F. et al. (1994): Predicting Changes in Physical Performance in a High-Functioning Elderly Cohort: MacArthur Studies of Successful Aging. In: Journal of Gerontology 49/3, M97-M108.

  6. Weber, P./Regel, H./Krause, A. (1987): Combitest 2, ein Gerätesystem für apparative Psychodiagnostik. In: Zeitschrift für klinische Medizin 42, 1821–1825.

Download references

Author information

Correspondence to Hermann Mächler or Claudia Kalninsch or Sven Kühne or Bernt-Peter Robra.

Additional information

Danksagung: Wir bedanken uns für die Überlassung der Daten und die erwiesene Unterstützung bei ihrer Sicherung bei Obermedizinalrat Dr. sc. med. H. D. Kühne, CA Dr. med. W. Kraus, Dipl. soz. J. Mikulas, Verwaltungsdirektor W. D. Seeburg, Frau Dr. rer. nat. V. Weidinger (alle Halberstadt) sowie Obermedizinalrat Dr. sc. med. W. Paul (Magdeburg). Die Studie wurde vom BMBF im Rahmen des „Norddeutschen Forschungsverbundes Public Health” gefördert.

Der Beitrag wurde von der Autoren auf dem Dresdener Kongreß „Public Health in Deutschland” im Oktober 1995 referiert.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Mächler, H., Kalninsch, C., Kühne, S. et al. Halberstädter gerontologische Studie (HAGER) — eine Längsschnittstudie mit zehnjähriger Beobachtungszeit. Z. f. Gesundheitswiss. 6, 137–144 (1998). https://doi.org/10.1007/BF02956783

Download citation

Schlüsselwörter

  • älterer Mensch
  • Kohortenstudie
  • 10jähriger Wiederholungszeitraum
  • psychosoziale Prädiktoren des Überlebens

Keywords

  • elderly people
  • cohort study
  • 10-years-follow-up
  • psychosocial predictors of survival