Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

UVP und Ökometrie

Rechtliche Aspekte

2.1 Umweltverträglichkeitsprüfung —Verfahrensschritte und problemkreise

  • 65 Accesses

Zusammenfassung

Der Beitrag erläutert das UVP-Gesetz vom 12. Februar 1990 und vertieft die folgenden Elemente des Gesetzes: den Anwendungsbereich der UVP sowie seine Beschränkungen, den Umweltbegriff, die einzelnen Schritte des Prüfverfahrens (Scoping, Ermittlung und Beschreibung der Umweltauswirkungen, Öffentlichkeitsbeteiligung, zusammenfassende Darstellung der Umweltauswirkungen und ihre Bewertung) und die Möglichkeiten zur Kontrolle der UVP durch die Gerichte. Schwachstellen und Ergänzungsnotwendigkeiten werden aufgezeigt: Den Umweltinteressen sollte gegenüber den sonstigen zu berücksichtigenden Belangen mehr Bedeutung zugemessen werden, den Umweltverbänden die Möglichkeit der Öffentlichkeitsbeteiligung sowie der Verbandsklage eingeräumt und der Katalog der umweltpflichtigen Vorhaben erweitert werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. [1]

    BGBl. 1, S. 205, 1990

  2. [1a]

    Richtlinie des Rates der EG v. 27. 06. 1985 über die UVP bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten, 85/337 EWG, ABl. Nr. L, 175/40 f

  3. [2]

    K. Töpfer,in:Hübler/Zimmermann, UVP, Taunusstein, 1989, S. 33 ff

  4. [3]

    Stellungnahme des DIHT zum Referentenentwurf zum UVP-Gesetz v. 09. 05. 1988

  5. [4]

    F. Vahrenholt,in:Hübler/Zimmermann, UVP, Taunusstein 1989, S. 44 ff

  6. [5]

    Richtlinie des Rates der EG v. 27. 06. 1985 über die UVP bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten, 85/337/EWG, ABl. Nr. L 175/40 f

  7. [6]

    Weber/Hellmann: NJW 1990, S. 1629;Winter: NuR 1989, 197 ff

  8. [7]

    Kiemstedt; Tronsdorf; Wirz: Zusammenfassung des Gutachtens zur Umweltverträglichkeit der BAB A 4,in:Bechmann, UVP, 1982, S. 150.

  9. [8]

    Weber/Hellmann: NJW 1990, S. 1629;Winter: NuR 1989, S. 197 ff

  10. [9]

    Kiemstedt/Tronsdorf/Wirz: Zusammenfassung des Gutachtens zur UVP der BAB A4,in:Bechmann, UVP, S. 150

  11. [10]

    Eberhard: Öko. Mitteilungen, Heft 3, 1986, S. 25 ff;Bastar, ibid., Mitteilungen, Heft 4, 1985, S. 7 ff

  12. [11]

    Bunge: UVP im Verwaltungsverfahren, S. 27

  13. [12]

    Art. 6 II UVP-Richtlinie

  14. [13]

    vgl.Winter: NuR 1989, S. 197

  15. [14]

    vgl.Erbguth: NVwZ 1988, S. 969 (973);Hoppe/Püchel: DVBl 1988, 1 (9f):Weber/Hellmann: NJW 1990, 1631; zur Diskussion der Lösungsmöglichkeiten vgl. insbesondereHoppe/Püchel: DVBl 1988, S. 1

  16. [15]

    dazuWolf: Klagebefugnis der Verbände (1971), S. 7 ff;Faber: Die Verbandsklage im Verwaltungsprozeß (1972), S. 9 f;Weyreuther: Verwaltungskontrolle durch Verbände (1975), S. 23 ff;Schmitt-Glaeser: AÖR 107 (1982), S. 376 ff

  17. [16]

    ebensoDohle: NVwZ 1989, 697, 705;Bunge: DVBl 1987, 819, 825;Weber/Hellmann: NJW 1990, 1632

  18. [17]

    Die Entscheidung des BVerfG zum Grundrechtsschutz des Verfahrens, BVerfGE 53, 30, wird auch hierauf anzuwenden sein.

Download references

Author information

Correspondence to Anke Borsdorff.

Additional information

Hrsg: Dr. Th. Bunge, Dipl.-Geoökol. L. Ries Umweltbundesamt, Bismarckplatz 1, D-W-1000 Berlin 33 Die Beitragsserie aus den Ausgaben 2+3/92 wird hier fortgesetzt.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Borsdorff, A. UVP und Ökometrie. UWSF - Z Umweltchem Ökotox 4, 248–250 (1992). https://doi.org/10.1007/BF02939077

Download citation