Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Kriterien zur Umweltbewertung von Einzelstoffen und Stoffgruppen

  • 110 Accesses

  • 5 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. [1]

    Frische, R.;W. Klöpffer;W. Schönborn: Bewertung von organisch-chemischen Stoffen und Produkten in bezug auf ihr Umweltverhalten — chemische, b biologische und wirtschaftliche Aspekte, 1. und 2. Teil. Bericht des Battelle-Instituts e.V., Frankfurt am Main, an das Umweltbundesamt, Berlin, Forschungsbericht 101 04 009/03, 1979

  2. [2]

    Frische, R.;G. Esser;W. Schönborn;W. Klöpffer: Criteria for Assessing the Environmental Behavior of Chemicals: Selection and Preliminary quantification. Ecotox. Environ. Safety6 (1982) 283–293

  3. [3]

    Klöpffer, W.: Environmental Hazard Assessment of Anthropogenic Chemicals. In:Zirm, K. L.;Mayer, J. (Eds.): The Management of Hazardous Substances in the Environment. Elsevier Applied Science, London (1990) 35–49

  4. [4]

    Korte, F.;M. Bahadir;W. Klein;J. P. Lay;H. Parlar: Lehrbuch der Ökologischen Chemie. Thieme, Stuttgart 1987

  5. [5]

    Stephenson, M. E.: An Approach to the Identification of Organic Compounds Hazardous to the Environment and Human Health. Ecotox. Environ. Safety 1 (1977) 39–48

  6. [6]

    Klöpffer, W.: Persistenz und Abbaubarkeit in der Beurteilung des Umweltverhaltens anthropogener Chemikalien. UWSF-Z. Umweltchem. Ökotox.1/2 (1989) 43–51

  7. [7]

    Klöpffer, W.: Environmental Hazard Assessment of Chemicals and Products. Part II. Persistence and Degradability. Environ. Sci. Poll. Res. International,1/2 (1994) in press

  8. [8]

    Friege, H.: Zum zukünftigen Umgang mit Stoffströmen. Chemische Technik45 (1993) 133–138

  9. [9]

    Enquete-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt” des Deutschen Bundestages (Hrsg.): Verantwortung für die Zukunft —Wege zum nachhaltigen Umgang mit Stoff- und Materialströmen. Economia Verlag, Bonn 1993

  10. [10]

    Meerkamp van Embden, I. C.: Kriterien zur Gefährdungsabschätzung und Risikobegrenzung chemischer Stoffe. In:Held, M. (Hrsg.): Chemiepolitik: Gespräch über eine neue Kontroverse. Beiträge u und Ergebnisse einer Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing, 4. bis 6. Mai 1987. VCH, Weinheim (1988) 111–120

  11. [11]

    OECD Guidelines for Testing of Chemicals. OECD (Ed.), Paris (1981) und Ergänzungen

  12. [12]

    Henschler, D. (Hrsg.): Gesundheitsschädliche Arbeitsstoffe; Toxikologisch-arbeitsmedizinische Begründung von MAK-Werten. Verlag Chemie (1974) Loseblattsammlung

  13. [13]

    Stumm, W.: Die Beeinträchtung aquatischer Ökosysteme durch die Zivilisation. Naturwiss.64 (1977) 157–165

  14. [14]

    Rowland, F. S.;M. J. Molina: Chlorofluoromethanes in the Environment. Rev. Geophys. Space Phys.13 (1975) 1–35

  15. [15]

    Zurer, P.: Perfluorocarbons Use, Emissions May Face Restriction. Chem. Eng. News, August 9, 1993, page 16

  16. [16]

    Ravishankara, A. R.;S. Solomon;A. A. Turnipseed;R. F. Warren: Atmospheric Lifetimes of Long-Lived Halogenated Species. Science259 (1993) 194–199

Download references

Author information

Correspondence to Walter Klöpffer.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Klöpffer, W. Kriterien zur Umweltbewertung von Einzelstoffen und Stoffgruppen. UWSF - Z Umweltchem Ökotox 6, 61–63 (1994). https://doi.org/10.1007/BF02937735

Download citation