Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Ist die angiodysgenetische nekrotisierende Myelopathie (Foix-Alajouaninesche Krankheit) eine Mißbildung oder eine Mißbildungskrankheit?

  • 14 Accesses

  • 7 Citations

Zusammenfassung

An Hand eines neuen Falles von Foix-Alajouaninescher Krankheit wird die Frage diskutiert, ob die „angiodysgenetische nekrotisierende Myelopathie“ eine Mißbildung oder eine Mißbildungskrankheit ist. Klinische und morphologische Daten sprechen zumindest ab einer bestimmten Lebensphase für eine Mißbildungskrankheit. Auf die Bedeutung endogener und exogener Realisationsfaktoren, deren Analyse im Ein/elfall sehr schwierig ist, wird hingewiesen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Albertini, A. v.: Systematische Morphologie der menschlichen Geschwülste als Grundlage für die klinische Beurteilung. Stuttgart: G. Thieme 1955.

  2. Alexander, W.: Angioma racemosum des Rückenmarkes. Zbl. ges. Neurol. Psychiat.28, 246 (1922).

  3. Behrend, R. Ch., u.F. Brussatis: Zur Differentialdiagnose und Pathogenese der Foix-Alajouanineschen Krankheit. Intern. Neurol. Kongreß, Brüssel, Bd. I.1957, S. 259–264.

  4. Benda, C.: Venen. In: Handb. spez. path. Anat. u. Histol./II; hrsg. vonHenke-Lubarsch. Berlin: Springer 1924.

  5. Blackwood, W.: In:Greenfield's Neuropathology, 2. Aufl., p. 98–100. London: Edward Arnold, Ltd. 1963.

  6. Blahd, M. E.: Haemangioma of the spinal cord. J. Amer. med. Ass.80, 1452 (1925).

  7. Bodechtel, G., u.F. Erbslöh: Die Foix-Alajouninesche Krankheit (Myélite nécrotique subaigue-angiodysgenetische Myelomalacie). Handb. d. spez. path. Anat. und Histol., XIII/1 B, S. 1576; hrsg. vonHenke-Lubarsch. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1957.

  8. Brasch, F.: Über einen schweren spinalen Symptomenkomplex bedingt durch eine Veränderung eines Teils der Rückenmarksgefäße. Berl. klin. Wschr.37, 1210 (1900).

  9. Buchanan, D. N., andA. E. Walker: Vascular anomaly of spinal cord in children. Amer. J. Dis. Child.61, 928–932 (1941).

  10. Doerr, W.: Kyematopathien und perinatale Krankheiten. Ärztl. Wschr.12, 721–731 (1957).

  11. Elsberg, C. A.: Disease of the spinal cord and its meninges. Amer. J. med. Soc.151, 642 (1961).

  12. Erbslöh, F.: Mißbildungen und Mißbildungskrankheiten des Nervensystems. In: Differentialdiagnose neurologischer Krankheitsbilder; hrsg. vonG. Bodechtel, 2. Aufl., S. 709–739. Stuttgart: G. Thieme 1963.

  13. Flament, J., A.N. Vicente, C. Coërs etG, Guazzi: La myélomalacie angiodysgénétique (Foix-Alajouanine) et sa différenciation des nécroses spinales sur angiomatose intra-médullaire. Rev. neurol.103, 12–29 (1960).

  14. Foix, Ch., etTh. Alajouanine: La myélite nécrotique subaigue. Rev. neurol.2, 1 (1926).

  15. Frazier, Ch., etE. C. Russel: Teleangiectasie de la moelle. Arch. prov. chir. Bruxelles28, 140 (1925).

  16. Gaupp, J.: Kasuistische Beiträge zur pathologischen Anatomie des Rückenmarkes und seiner Häute. Beitr. path. Anat.2, 510 (1888).

  17. Greenfield, J. G., andJ. W. A. Turner: Acute and subacute necrotic myelitis. Brain62, 227 (1939).

  18. Hetzel, H.: Ein Fall von „Myélite nécrotique subaigue“ (Foix-Alajouaninesche Krankheit) mit Syringobulbie und Syringomyelie. Schweiz. Arch. Neurol. Neurochir. Psychiat.86, 71 (1960).

  19. Krause, E.: Angiom der Arachnoidea und Pia. In: Chirurgie des Gehirns und Rückenmarks, Bd. II, S. 775. München: Urban & Schwarzenberg 1908.

  20. Letterer, E.: Allgemeine Pathologie, Grundlagen und Probleme. Stuttgart: G. Thieme 1959.

  21. Lindemann, A.: Varizenbildung der Gefäße der Pia mater und des Rückenmarks als Ursache einer totalen Querschnittsläsion. Z. ges. Neurol. Psychiat.12, 522 (1912).

  22. Lindenberg, R.: Die Gefäßversorgung und ihre Bedeutung für Art und Ort von kreislaufbedingten Gewebsschäden und Gefäßprozessen. Hdb. spez. path. Anat., XIII/1 B, S. 1157; hrsg. vonHenke-Lubarsch. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1957.

  23. Löwenstein, K.: Angioma racemosum des Rückenmarks. Zbl. ges. Neurol. Psychiat.28, 246 (1922).

  24. Mühsam, R.: Über Varizen und Angiome des ZNS und ihre chirurgische Bedeutung. Langenbecks Arch. klin. Chir.130, 522 (1924).

  25. Nonne, M.: Weitere Erfahrungen zum Kapitel der Diagnose von komprimierenden Rückenmarkstumoren. Dtsch. Z. Nervenheilk.47/48, 436 (1913).

  26. Olivecrona, A., u.J. Riives: zit. nachW. Tönnis u.W. Schiefer (1955).

  27. Osterland, G.: Ein morphologischer Beitrag zur Kenntnis der Foix-Alajouanineschen Krankheit (phlebodysgenetische Myelomalacie). Arch. Psychiat. Nervenkr.200, 123–145 (1960).

  28. Ostertag, B.: Die Einzelformen der Verbildnngeu In: Handb. d. spez. u. pathol. Anatomie; Bd. XIII/4, S. 363; hrsg. vonHenke-Lubarsch. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1956.

  29. Paarmann, H. Fr.: Beitrag zur Myelitis necroticans. Virchows Arch. path. Anat.322, 695 (1952).

  30. Rand, C. W.: Haemangioma of the spinal cord. Arch. ges. Neurol. Psychiat.18, 755 (1927).

  31. Ritter, O.: Über 2 Fälle von Kompression des Rückenmarks durch varizenartige Gefäßveränderungen der Arachnoidea und Pia mater spinalis. Beitr. klin. Chir.138, 339 (1926).

  32. Sargent, P.: Haemangioma of the pia mater causing compression paraplegia. Brain48, 259 (1925).

  33. Schliak, H., u.E. Fölsch: Über die angiodysgenetische Mylomalacie. Nervenarzt29, 392–400 (1958).

  34. Scholz, W.: Histologische und topische Veränderungen und Vulnerabilitätsverhältnisse im menschlichen Gehirn bei Sauerstoffmangel, Ödem und plasmatischen Infiltrationen. Arch. Psychiat. Nervenkr.181, 621 (1949).

  35. —, u.E. E. Manuelidis: Myélite nécrotique (Foix-Alajouanine) Angiodysgenetische nekrotisierende Myelopathie. Dtsch. Z. Nervenheilk.165, 56 (1951).

  36. —, u.W. Wechsler: Ein weiterer Beitrag zur angiodysgenetischen nekrotisierenden Myelopathie (Foix-Alajouaninesche Krankheit). Arch. Psychiat. Nervenkr.199, 609–629 (1959).

  37. Shenkin, H. A., u.E. B. Spitz, F. C. Grant andS. S. Kety: zit. nachW. Tönnis u.W. Schiefer (1955).

  38. Spiller, W. G., andC. H. Frazier: Teleangiectasis of the soinal cord. Arch. Neurol. (Chic.)10, 29 (1923).

  39. Staemmler, M.: Die Kreislauforgane, C. Venen. Lehrbuch der spez. Anat. Bd. I/1, S. 324–380. Berlin: W. de Gruyter & Co. 1955.

  40. Stolze, E.: Anlageanomalien der Rückenmarksnerven und Foix-Alajouaninesches Syndrom. Arch. Psychiat. Nervenkr.185, 370 (1950).

  41. Tönnis, W.: Grundlagen I. I./I. Handb. der Neurochirurgie, 1959.

  42. —, u.W. Schiefer: Zur Frage des Wachstums arteriovenöser Angiome. Zbl. Neurochir.15, 145–150 (1955).

Download references

Author information

Additional information

Herrn Prof. Dr.W. Scholz zum 15. 12. 1964 verehrungsvoll zugeeignet.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Wechsler, W. Ist die angiodysgenetische nekrotisierende Myelopathie (Foix-Alajouaninesche Krankheit) eine Mißbildung oder eine Mißbildungskrankheit?. Arch. F. Psychiatr. U. Z. Neur. 206, 131–145 (1964). https://doi.org/10.1007/BF00940742

Download citation