Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Molekülspektren gesättigter Fünferringe

Tetrahydrofuran, Tetrahydrothiophen, Pyrrolidin und N-Methylpyrrolidin

  • 36 Accesses

  • 27 Citations

Zusammenfassung

Der Versuch einer Analyse der Molekülspektren von gesättigten Fünferringen(Cyclopentan, Tetrahydrofuran, Tetrahydrothiophen, Pyrrolidin, N-Methylpyrrolidin) ergibt:

  1. 1.

    Cyclopentan, Tetrahydrofuran, Pyrrolidin undN-Methylpyrrolidin besitzen einen nur wenig von der ebenen Form abweichenden Ring.

  2. 2.

    Tetrahydrothiophen ist als nichtebener Fünferring anzunehmen.

  3. 3.

    BeiTetrahydrothiophen, Pyrrolidin undN-Methylpyrrolidin ist eine Zuordnung der Frequenzen zu den Normalschwingungen in Übereinstimmung mit der Erwartung ohne Schwierigkeiten möglich. BeiTetrahydrofuran gelingt dies nur, wenn man annimmt, daß a) diesem Fünferring näherungsweise die Pseudosymmetrie D5h zukommt und b) einige zufällige Entartungen vorliegen. Die Frequenzzuordnung beimCyclopentan ist teilweise in Analogie zu den anderen untersuchten Fünferringen möglich, teilweise bestehen noch unaufgeklärte Schwierigkeiten bezüglich der Auswahlregeln.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Additional information

Herrn Prof. Dr.A. Skrabal zum 75. Geburtstag gewidmet.

Mit 2 Abbildungen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Tschamler, H., Voetter, H. Die Molekülspektren gesättigter Fünferringe. Monatshefte für Chemie 83, 302–321 (1952). https://doi.org/10.1007/BF00938557

Download citation