Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

F. C. Napp undJ. G. Mendel Ein Beitrag zur Vorgeschichte derMendelschen Versuche

F. C. Napp andJ. G. Mendel a contribution to the prehistory ofMendel's experiments

  • 36 Accesses

  • 2 Citations

Summary

On the centenary of the death ofF. C. Napp (22. 7. 1867), abbot of the St. Thomas-monastery of Old-Brünn, who admittedJ. G. Mendel in his convent, enabled him to study natural science and to carry out his experiments, and on the centenary of the election ofMendel to succeedNapp as abbot (31. 3. 1868), we take note of the relationship between these two men as it concerns the discoveries ofMendel. Following a short biography ofNapp we appreciate his service to agriculture and its basic sciences. We find a close connection between the scientific work ofMendel andNapp in meteorology and bee keeping.

Zusammenfassung

Im Hinblick auf den 100. TodestagF. C. Napps (22. 7. 1867), der als Abt des St. Thomas-Stiftes in AltbrünnJ. G. Mendel in das Stift aufnahm, ihm ein naturwissenschaftliches Studium sowie die Durchführung seiner Versuche ermöglichte, und im Hinblick auf den 100. Jahrestag der WahlMendels zum Abt des gleichen Stiftes (31. 3. 1868) wird der Beziehung dieser beiden Männer zueinander im Hinblick auf die EntdeckertatMendels gedacht. Im Anschluß an eine kurze BiographieNapps wird dessen Öffentlichkeitsarbeit im Dienst der praktischen Landwirtschaft und der für die Landwirtschaft wichtigen Grundlagenforschung gewürdigt. Eine besonders enge BeziehungNapps zu der wissenschaftlichen TätigkeitMendels ergibt sich auf Grund seiner Tätigkeit zugunsten der Meteorologie und der Bienenzucht.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    d'Elvert, Chr.: CyrillFranz Napp. Brünner Zeitung 1865 Nr. 258—Mittheilungen der k. k. Mähr.-Schles. Gesellschaft etc. 1865, S. 377–378

  2. 1a

    siehe auchd'Elvert, Chr.: Geschichte der k. k. mähr.-schles. Gesellschaft etc., Biographien S. 328–331, Brünn (1870)

  3. 1b.

    Wurzbach, C. v.: Biograph. Lexikon des Kaiserthums Österreich20, 81–83 (1869), weitere Abdrucke siehe an den angegebenen Stellen

  4. 1c.

    fernerKříženecký, J.:Gregor Johann Mendel 1822–1884 etc. S. 11–16.

  5. 2.

    d'Elvert, Chr.: Geschichte der k. k. mähr.-schles. Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur-und Landeskunde, mit Rücksicht auf die bezüglichen Cultur-Verhältnisse Mährens und Österr. Schlesienes. Brünn 1870.

  6. 3.

    Jahresbericht des mährisch-schlesischen Obst.-, Wein- und Gartenbauvereines, 1852 bis 1868 (1854–1869).

  7. 4.

    Jahresheft der naturwissenschaftlichen Section der k. k. mähr.-schles. Gesellschaft für Ackerbau, Natur- und Landeskunde für das Jahr 1858, dto. für das Jahr 1859. Brünn 1859, 1860.

  8. 5.

    Kří zenecký, J.: Gregor Johann Mendel 1822–1884. Texte und Quellen zu seinem Wirken und Leben. Leipzig 1965.

  9. 6.

    Liznar, J.: Über das Klima von Brünn. Verhandl. Naturf. Verein Brünn, 24 (Abhandl.) 3–70 und Tafel I bis IV, 1885 (1886).

  10. 7.

    Mendel, J. G.: Lebenslauf. Anlage zum Antrag auf Zulassung zur Lehramtsprüfung 1850. Faksimile siehe:Gregorii Mendel autobiographia Juvenilis. Universitas Purkyniana Brunensis 1865, siehe fernerKří zenecký, J.: Gregor Johann Mendel 1822–1884 etc. S. 74–77.

  11. 8.

    Mittheilungen der k. k. Mährisch-Schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde in Brünn (1821 bis 1868).

  12. 9.

    Notizen-Blatt der historisch-statistischen Section der kais.-konigl. mährischschlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde, Beilage zu den ‘Mittheilungen’ ab 1855.

  13. 10

    Pilgram, A.: Untersuchungen über das Wahrscheinliche der Wetterkunde durch vieljährige Beobachtungen. Wien 1788.

  14. 11.

    Schmid, A.: Bericht über die am 12., 13. und 14. September 1865 in Brünn abgehaltene XIV. Wanderversammlung der deutschen Bienenwirthe. Bienen-Zeitung, Eichstädt, 21, 237–304 (1865).

  15. 12.

    Schram, W.: Eine BeziehungGoethes zu Brünn. In: Ein Buch für jeden Brünner Bd. V, 127–128 (1905).

  16. 13.

    Verhandlungen der Forst-Sektion für Mähren und Schlesien, Brünn 1850 bis 1868.

  17. 14.

    Verhandlungen des naturforschenden Vereines in Brünn. Bde. 1 bis 7, 1862 bis 1868 (1863 bis 1869).

  18. 15.

    Weiling, F.: Die Meteorologie als die wahrscheinliche Quelle der statistischen KenntnisseJ. G. Mendels. Folia Mendeliana (im Druck).

  19. 16.

    Weiling, F., undV. Orel: Wo erhieltJ. G. Mendel die Anregung zu seiner, Graphisch-tabellarischen Übersicht der meteorelogischen Verhältnisse von Brünn’. Folia Mendeliana 2, 17–22 (1967).

  20. 17.

    Gabriel, Ph.: Die gräflich Thurnische Stiftung für musikalische Zöglinge in Brünn Moravia (Brünn)7, 61–62 (1844).

  21. 18.

    Napp, F. C.: Saaten-Verwüstung durch Insekten. Mittheilungen(s. Nr. 8), 1826, S. 413.

  22. 19.

    Napp, F. C.: Kultursversuch mit dem weißen Melilotenklee, uneigentlich Hanfklee (Melil. vulg.). Mittheilungen, 1829, S. 398–399.

  23. 20.

    Napp, F. C.: Pomologische Versuche. Mittheilungen, 1831, S. 321.

  24. 21.

    Napp, F. C.: Kultursresultate des Melilotenklees (Melilotus vulgaris). Mittheilungen, 1832a, S. 60–61.

  25. 22.

    Napp, F. C.: Mohar-Anbauversuch. Mittheilungen, 1832b, S. 184.

  26. 23.

    Ohéral, J., Rudolf Rohrer. Biographie. Moravia (Brünn)3, 301–302, 305–306 (1840).

  27. 24.

    Rohrer, R., undA. Mayer:, Vorarbeiten zu einer Flora des Mährischen Gouvernements. Brünn 1835.

  28. 25.

    Zlámal, Bohumil: Cyrill FrantišekNapp — moravský kulturní pracovník. Vlastivedny Vestník Moravsky18 (1), 46–60 (1966).

Download references

Author information

Additional information

Dem Leiter dere Genetischem Abteilung ‘GregorMendel’, des Mährischen Museums in Brünn (Brno/ČSSR), HerrnDr. V. Orel, sei für einen wiederholten Studienaufenthalt im Mendeleanum auch an dieser Stelle verbindlichst gedankt.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Weiling, F. F. C. Napp undJ. G. Mendel Ein Beitrag zur Vorgeschichte derMendelschen Versuche. Theoret. Appl. Genetics 38, 144–148 (1968). https://doi.org/10.1007/BF00933809

Download citation