Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Kenntnis des Coronens

III. Mitteilung: Über den Abbau zum 1,12-Benzperylen

  • 46 Accesses

  • 8 Citations

Zusammenfassung

o-Coronenchinon wird durch Kalilauge und Luft (oder H2O2 oder Na2O2) zur 1,12-Benzperylen-6,7-dikarbonsäure aufgespalten, von der auch Derivate dargestellt wurden. Neben der Säure entstehen noch Coronen und eine sauerstoffhaltige Verbindung, über deren Struktur noch keine endgültige Aussage gemacht werden kann. Sie bildet sich auch bei der Destillation des Chinons mit Bleioxyd neben Coronen und aus der Säure und ihren Derivaten. Diese eigenartigen Reaktionen werden auf den räumlichen Bau dieser Verbindungen zurückgeführt und im Zusammenhang damit stereochemische Betrachtungen über peri-kondensierte Ringsysteme, wie Furoperylen und 1,12-Perylencycloperoxyd, angestellt.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Ott, R., Zinke, A. Zur Kenntnis des Coronens. Monatshefte für Chemie 84, 1132–1139 (1953). https://doi.org/10.1007/BF00904137

Download citation