Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Metalloxide mit großer Oberfläche durch Tieftemperatur-Vorbehandlung ihrer Stammprodukte

  • 20 Accesses

Zusammenfassung

Basisches Magnesiumcarbonat und basisches Zinkcarbonat erlangen nach Tieftemperaturbehandlung mit flüssiger Luft eine bedeutend größere Oberfläche, die auch bei den betr. oxidischen Abkömmlingen nach ihrer thermischen Beanspruchung bei 800° bestehen bleibt. Ebenfalls tieftemperatur-empfindlich ist das dunkelbraune röntgenamorphe Eisen(III)-hydroxid (Orthohydroxid), während das topochemische röntgenamorphe und ziegelfarbige Eisen(III)-hydroxid (Iso-Orthohydroxid) sowie ein daraus gewonnenes hellgelbes α-FeOOH, die schon von sich aus oberflächengroß sind, sich in dieser Hinsicht als indifferent erwiesen. Die aus den verschiedenen Eisen(III)-hydroxiden bei 800° gewonnenen α-Oxide hatten eine sehr differente scheinbare Dichte bzw. Oberfläche.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Krause, A., Plura, I. & Ŀomozik, L. Metalloxide mit großer Oberfläche durch Tieftemperatur-Vorbehandlung ihrer Stammprodukte. Monatshefte für Chemie 96, 1581–1585 (1965). https://doi.org/10.1007/BF00902094

Download citation