Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Ein Beitrag zum Dreistoff: Molybdän-Aluminium-Silizium

  • 39 Accesses

  • 10 Citations

Zusammenfassung

Aus den Komponenten erschmolzene Mo−Al−Si-Legierungen werden in einem ausgedehnten Konzentrationsgebiet röntgenographisch untersucht. Es besteht eine lückenlose Mischreihe zwischen Mo3Al und Mo3Si. In Mo5Si3 (T 1) kann Silizium bis etwa zu einem Drittel durch Aluminium ersetzt werden. MoSi2 nimmt nur geringe Mengen an Aluminium auf bis etwa zu Al/Si 0,05. Als ternäre Phase tritt die schon früher beobachtete Kristallart Mo(Si,Al)2 mit CrSi2-Typ in einem ausgedehnten Bereich bis zur Zusammensetzung MoSiAl auf. Diese Mischphasen sind mit den Mo-Aluminiden im Gleichgewicht.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Additional information

Mit 2 Abbildungen

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Nowotny, H., Brukl, C. Ein Beitrag zum Dreistoff: Molybdän-Aluminium-Silizium. Monatshefte für Chemie 91, 313–318 (1960). https://doi.org/10.1007/BF00901752

Download citation