Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Mutationsversuche mit weißen Lupinen (Lupinus albus L.)

I. Röntgenbestrahlung der Sorte “Neutra”

  • 22 Accesses

  • 3 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Freisleben, R., undA. Lein: Möglichkeiten und praktische Durchführung der Mutationszüchtung. Kühn-Archiv60, 211–225 (1943).

  2. 2.

    Gustafsson, A.: Mutations in agricultural plants. Hereditas33, 1–100 (1947).

  3. 3.

    Gustafsson, A., undD. v. Wettstein: Mutationen und Mutationszüchtung. In: Handbuch der Pflanzenzüchtung, 2. Aufl. Bd. I. Berlin und Hamburg 1958.

  4. 4.

    Hackbarth, J.: Beobachtungen über den Entwicklungsrhythmus beiLupinus luteus. Z. Pflanzenzücht.30, 198–209 (1951).

  5. 5.

    Hackbarth, J.: Versuche mit Röntgenbestrahlung zur Mutationsauslösung beiLupinus albus, Lupinus luteus undLupinus angustifolius. Z. Pflanzenzüchtg.34, 375–390 (1955).

  6. 6.

    Hackbarth, J.: Die Gene der Lupinenarten. III. Weiße Lupine (Lupinus albus). Z. Pflanzenzüchtg.37, 185–191 (1957).

  7. 7.

    Hackbarth, J.: Untersuchungen über die Vererbung der Alkaloidarmut bei der Weißlupine (Lupinus albus). Z. Pflanzenzüchtg.45, 334–344 (1961).

  8. 8.

    Hackbarth, J., undH.-J. Troll: Lupinen als Körnerleguminosen und Futterpflanzen. In: Handbuch der Pflanzenzüchtung, 2. Aufl. Bd. IV. Berlin und Hamburg 1959.

  9. 9.

    Heuser, W.: Dreijährige Untersuchungen über die Kornerträge der weißen Lupine (Lup. albus) und ihre Flächenleistung an Eiweiß und Fett im Vergleich zu anderen Lupinenarten und Leguminosen. Pflanzenbau11, 433–446 (1934/35).

  10. 10.

    Hollstein, H.: Über die Bedeutung der weißen Süßlupine (Lup. albus) in der Futterwirtschaft für das Milchvieh. Z. f. Landw. Versuchs- und Untersuchungswesen2, 205–220 (1956).

  11. 11.

    Kazimierski, T.: An interspecific hybrid in the genusLupinus (Lupinus albus L. xLupinus jugoslavicus Kazim. et Now). Genetica Polonica1, 3–60 (1960).

  12. 12.

    Kress, H.: Ergebnisse der Röntgenbestrahlung bei der Gülzower süßen Gelblupine. Der Züchter23, 168–172 (1953).

  13. 13.

    Lamprecht, H.: Über Blattfarben von Phanerogamen, Klassifikation, Terminologie und Gensymbole von Chlorophyll- und anderen Farbmutanten. Agri Hortique GeneticaXVIII, 135–168 (1960).

  14. 14.

    Lechner, L.: Sorten- und Herkunftsfragen bei Bitterlupinen. Mitt. der DLG71, 461–463 (1956).

  15. 15.

    Mikolajczyk, J.: Inheritance of certain morphological and physiological characters inLupinus albus. Genetica Polonica2, 19–92 (1961).

  16. 16.

    Plarre, W., undF. Vettel: Vergleichende Untersuchungen an mehrjährig durchgeführten Saatzeiten-und Vernalisationsversuchen mitLupinus albus. Z. Pflanzenzüchtg.40, 125–150 (1958).

  17. 17.

    Scholz, F.: Mutationsversuche an Kulturpflanzen. VII. Untersuchungen über den züchterischen Wert röntgeninduzierter Mutanten verschiedener Merkmalsgruppen bei Sommer- und Wintergerste. 1. und 2. Teil. Z. Pflanzenzüchtg.38, 181–222 u. 225–274 (1957).

  18. 18.

    Streuber, E.: Untersuchungen über Anbautechnik und Ertragsleistung der SojabohneGlycine max. (L.) Merr. Diss. Halle/Saale 1960.

  19. 19.

    Stubbe, H.: Über einige theoretische und praktische Fragen der Mutationsforschung. Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Math.-Naturwiss. Klasse. Bd.47, H. 1. Akademieverlag, Berlin 1952.

  20. 20.

    Stubbe, H.: Einige Ergebnisse der Mutationsforschung an Kulturpflanzen. Sitzungsberichte der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Jahrg. 1959. Nr. 1, Klasse für Medizin, Berlin 1959.

  21. 21.

    Tedin, O.: X-irradiation ofLupinus luteus. Acta Agric. Scand.4, 569–573 (1954).

  22. 22.

    Tedin, O., andA. Hagberg: Studies on X-ray induced mutations inLupinus luteus L. Hereditas38, 267–296 (1952).

  23. 23.

    Troll, H.-J.: Entwicklung und Probleme der Müncheberger Lupinenzüchtung. Der Züchter19, 153–177 (1948).

  24. 24.

    Vettel, F. K.: Mutationsversuche an Weizen-Roggenbastarden (Triticale). I. Mutationsauslösung beiTriticale Rimpau. Der Züchter29, 293–317 (1959).

  25. 25.

    Zacharias, M.: Mutationsversuche an Kulturpflanzen. VI. Röntgenbestrahlungen der Sojabohne (Glycine soja (L.)Sieb, et.Zucc.). Der Züchter26, 321–338 (1956).

Download references

Author information

Additional information

Mit 11 Abbildungen

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Porsche, W. Mutationsversuche mit weißen Lupinen (Lupinus albus L.). Der Züchter 33, 33–39 (1963). https://doi.org/10.1007/BF00709810

Download citation