Advertisement

Die Augendrucklage, insbesondere das Glaukom bei Ablatio retinae mit Orariß

  • B. Huerkamp
  • H. Behme
Article

Zusammenfassung

Bei 212 Krankheitsfällen von Ablatio retinae (Abl.) mit Orariß war der Augenbinnendruck in 41% niedriger, in 37% gleich und in 22% höher als am anderen Auge. Vergleichsweise wurden bei 847 Fällen von Abl.ohne Orariß in 71% niedrigere, in 22% gleiche und in 7% höhere Druckwerte gefunden. Bemerkenswert ist der auffällig höhere Prozentsatz von Drucksteigerung beim Orariß. Diese Drucksteigerung wird als Sekundärglaukom nachgewiesen und ist besonders dadurch gekennzeichnet, daß der Tagesablauf invers ist, Mydriatica keine Steigerung bewirken und nach gelungener Operation der Druck niedrig ist.

Betroffen werden von diesem Glaukom, wie vom Orariß überhaupt, meist junge Leute bis zu 40 Jahren.

Eine Sonderstellung nimmt die Abl. mit Orariß und Glaukom nach Contusio bulbi (15%) ein. Hier kann die Drucksteigerung schon vor der Abl. bestehen und gleicht in manchem dem Primärglaukom. Abgesehen davon ist nach den Begleitsymptomen als Ursache der Drucksteigerung zum Teil Verschluß der abführenden Wege für die intraoculare Flüssigkeit durch Eiweißvermehrung im Kammerwasser und im Glaskörper anzusehen. Aus der größeren Neigung von Augäpfeln gerade mit zirkulären und multiplen Orarissen zur Druckerhöhung ist zu schließen, wie nach Angaben der Literatur auch histologisch erwiesen ist, daß zusätzlich Wucherungen des Pigmentepithels im abgelösten Bezirk die hinteren Abflußwege verlegen.

Der größte Anteil an dem Zustandekommen des Glaukoms ist aber einer Irritation des Ciliarkörpers zuzuschreiben, die durch opthalmoskopisch nachweisbare, oranahe Veränderungen entzündlicher oder neurovasculär-degenerativer Genese ausgelöst und unterhalten wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bergmeister, R.: Traumatische Netzhautablösung und Glaukom. Sitzg der Ophthalm. Ges. Wien, am 7. Juli 1919. Ref. Z. Augenheilk.42, 253 (1919).Google Scholar
  2. Bonavolantà, G.: Sui rapporti fra profondità della camera anteriore e tensione endoculare. Ann. Ottalm.75, 345 (1949) Ref. Zbl. Ophthalm.53, 429 (1950).Google Scholar
  3. Deutschmann, R.: Zur Kenntnis der Netzhautablösung und ihrer Behandlung. Arch. f. Ophthalm.74, 206 (1910).Google Scholar
  4. —: Altes und Neues über die Netzhautablösung. Arch. f. Ophthalm.117, 146 (1926).Google Scholar
  5. Fuchs, E.: Netzhautablösung und Drucksteigerung. Arch. f. Ophthalm.101, 265 (1920).Google Scholar
  6. Gonin, J.: Le Décollement de la Rétine. Lausanne: Payot & Cie 1934.Google Scholar
  7. Hillemanns Die Beziehungen zwischen Glaukom und Netzhautabhebung. Klin. Mbl. Augenheilk.41, (II), 315, (1903).Google Scholar
  8. Huerkamp, B.: Zwei Typen des progressiven durchgreifenden Irisschwundes. Klin. Mbl. Augenheilk121, 654 (1952).Google Scholar
  9. Huerkamp, B., J. Leidig u.G. Klomp: Bedeutung der Begleitsymptome bei ein- und beidseitiger Ablatio retinae. Arch. f. Ophthalm.155, 556 (1954).Google Scholar
  10. Kümmel, R.: Zur Frage der Netzhautablösung. Arch. f. Ophthalm.84, 317 (1913).Google Scholar
  11. —: Zur Entstehung der Netzhautablösung. Klin. Mbl. Augenheilk.67, 180 (1921).Google Scholar
  12. Lauber, H. Über Netzhautablösung. Z. Augenheilk.,20, 118 (1908).Google Scholar
  13. Leber, Th. Über die Entstehung der Netzhautablösung. Verh. dtsch. ophthalm. Ges.1882. Ref. Klin. Mbl. Augenheilk.,20 (Beil.h.) 18 (1883).Google Scholar
  14. —: Die Krankheiten der Netzhaut, II. Teil. In Handbuch der gesamten Augenheilkunde vonA. Graefe u.Th. Saemisch, 2. Aufl. Leipzig: Wilhelm Engelmann 1916.Google Scholar
  15. Löwenstein, A.: Zur Entstehung und Behandlung der Netzhautablösung. Arch. f. Ophthalm.117, 130 (1926).Google Scholar
  16. Manen, J. G. van: Die diathermische Behandlung der Netzhautablösung in der Universitäts-Augenklinik Utrecht und ihre Ergebnisse im Jahre 1935. Utrecht: Broekhoff N.V.Google Scholar
  17. Nordenson, E.: Die Netzhautablösung. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1887.Google Scholar
  18. Raeder, J. G.: Einige Fälle von Invertierung der intraocularen Druckschwankung bei Netzhautablösung mit Sekundärglaukom. Klin. Mbl. Augenheilk.74, 424 (1925).Google Scholar
  19. Raehlmann, E.: Über die Netzhautablösung und die Ursache ihrer Entstehung. Arch. f. Ophthalm.22 (Abt. 4), 233 (1876).Google Scholar
  20. Schepens, C. L.: L inflammation de la région de l'ora serrata et ses séquelles. Bull. Soc. franç. Ophthalm.63, 113 (1950). Ref. Zbl. Ophthalm.56, 307 (1951/52).Google Scholar
  21. —: Examination of the ora serrata region. Its clinical significance. Trans. Ophthalm. Soc. U. Kingd.70, 34 (1951). Ref. Zbl. Ophthalm.57, 273 (1952).Google Scholar
  22. Schnabel, J.: Über Glaukom und Iridektomie. Arch. Augenheilk.5, 50 (1876).Google Scholar
  23. Sobhy Bey, M.: Mes expériences sur les désinsertions rétiniennes. Acta ophthalm. orient. (Jerus.)1, 1 (1938). Ref. Zbl. Ophthalm.42, 440 (1939).Google Scholar
  24. Stein, R.: Unsere Erfahrungen mit derGoninschen Operation der Netzhautablösung. Arch. Augenheilk.105, 290 (1932).Google Scholar
  25. Wilson, J. M., Th. P. McKee u.E. M. Campbell: Retinal detachement. With special reference to preoperative subretinal drainage. Amer. J. Ophthalm.34, 739 (1951). Ref. Klin. Mbl. Augenheilk.125, 254 (1954).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • B. Huerkamp
    • 1
  • H. Behme
    • 1
  1. 1.Universitäts-Augenklinik in GöttingenGöttingen

Personalised recommendations