Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Nachweis der Kohlenstoff-Radikalstellen phototrop-isomerer Diradikate mittels Chinon bei Chlorophyll, Eosin und Rubren

  • 14 Accesses

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. 1)

    Schenck, G. O.: Naturwiss.35, 28 (1948);40, 205 (1953).

  2. 2)

    Durch de Zusatz rad zu den Namen der einzelnen Verbindungen sollen die phototrop-isomeren Diradikale jeweils abgekürzt bezeichnet werden.

  3. 3)

    Schenck, G. O.: Angew. Chem.62, 481 (1950).—Schenck, G. O., u.G. Schmidt-Thomée: Liebigs Ann. Chem.584, 199 (1953).

  4. 4)

    Schenck, G. O., u.K. G.Kinkel: Naturwiss.38, 355 (1951).

  5. 5)

    Schenck, G. O.: Naturwiss.40, 212 (1953).—Schenck, G. O.: Z. Elektrochem.57, 675 (1953).

  6. 6)

    Schmidlin, J., J. Wohl u.H. Thommen: Ber. dtsch. chem. Ges.43, 1298 (1910).

  7. 7)

    Zum BeispielZiegler, K., W. Deparade u.W. Heye: Liebigs Ann. Chem.567, 141 (1950).

  8. 7a)

    Bickels, A. F., u.W. A. Waters: J. Chem. Soc.1953, 1764.

  9. 7b)

    Betterton, A. I., u.W. A. Waters: J. Chem. Soc.1953, 329.

  10. 8)

    Schenck, G. O., u.K. G. Kinkel: Z. Elektrochem.56, 868 (1952).

  11. 9)

    R. Livingston, G. Porter undM. Windsor [Nature [London]173, 485 (1954)], fanden durch Blitz-Spektroskopie eine Phototropie der Chlorophylle a und b (O2-frei in Methanol oder Benzol) und veranschlagen deren Halbwertszeiten zwischen 0,2 und 0,5 msec. An den mit Luft gesättigten Lösungen der Farbstoffe war jedoch keine derartige Phototropie zu erkennen. Hiernach sind die spektroskopisch nachgewiesenen “chlorophyll molecules in a metastable (presumable triplet) state” stark O2-affin, und es ist anzunehmen, daß diese mit den von uns untersuchten O2-affinen phototrop-isomeren Diradikalen identisch sind. Für diese streng noch zu beweisende Identität spricht auch, daß wir bisher an gleichen Farbstoffpräparaten stets nur eine Art phototrop-isomerer Diradikalc beobachteten. — Unser chemischer Nachweis der Diradikaleigenschaften der kurzlebigen Photoisomerisierungsprodukte Chlorophyllrad ist als chemischer Beweis für das Vorliegen eines metastabilen Triplettzustandes anzusehen. Ein physikalischer Beweis (Paramagnetismus) steht noch aus und ist von uns nicht geplant.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schenck, G.O., Ritter, K. Nachweis der Kohlenstoff-Radikalstellen phototrop-isomerer Diradikate mittels Chinon bei Chlorophyll, Eosin und Rubren. Naturwissenschaften 41, 374–375 (1954). https://doi.org/10.1007/BF00684060

Download citation