Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Vergleich der Ergebnisse der objektiven Sehschärfenbestimmung an den Geräten nachGoldmann undGünther

  • 31 Accesses

Zusammenfassung

Die objektive Bestimmung der Sehschärfe wurde an 263 Augen sowohl am Gerät nachGünther als auch am Gerät nachGoldman vorgenommen. Insgesamt aber wurden am Gerät nachGoldmann 470 Augen, am Gerät nachGünther 763 Augen geprüft. In allen Fällen handelte es sich um Patienten, bei denen kein Verdacht auf Aggravation bestand. An Hand der erhaltenen Ergebnisse wurden statistische Berechnungen vorgenommen. Dabei wurde festgestellt, daß bei beiden Methoden der Korrelationskoeffizient zwischen subjektivem und objektivem Visus über+0,9 liegt, wenn zu seiner Berechnung alle Visuswerte zusammengefaßt werden. Im Bereiche des subjektiven Visus von 0,01 bis 0,25 ist die Günthersche Methode deutlich überlegen, und die Wahrscheinlichkeit dafür, daß es sich hierbei nicht um ein Zufallsergebnis handelt, beträgt fast 100%. Bei einem Visus von 0,30–1,25 besteht keine merkliche und erst recht keine signifikante Differenz zwischen den Ergebnissen beider Methoden.

Hiernach können beide Methoden zur Bestimmung der objektiven Sehschärfe empfohlen werden. Bei einem Visus von 0,01–0,25 erzielt man jedoch mit der Güntherschen Methode exaktere Werte als mit der Goldmannschen Apparatur.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Bouman, M. A., J. ten Doesschate andG. J. du Marchie Sarvaas: A modification ofGoldman's apparatus for the objective determination of the visual acuity. Ophthalmologica (Basel)122, 368 (1951).

  2. Geyer, O.-Ch.: Kritische Auswertung unserer Erfahrungen mit dem Gerät zur objektiven Sehprüfung nach v.Romberg. Klin. Mbl. Augenheilk.134, 205 (1959).

  3. Goldmann, H.: Objektive Sehschärfenbestimmung. Ophthalmologica (Basel)105, 240 (1943).

  4. Goldmann, H.: Objektive Sehschärfenbestimmung. Klin. Mbl. Augenheilk.110, 123 (1944).

  5. Goldmann, H.: Wert der objektiven Sehschärfenbestimmung. Schweiz. med. Wschr.1948, 937.

  6. Goldmann, H.: Bemerkungen über objektive Sehschärfenbestimmung. Klin. Mbl. Augenheilk.117, 570 (1950).

  7. Grzibek, P. M., u.R. Sachsenweger: Experimentelle Untersuchungen über die objektive Sehschärfenbestimmung am Gerät nach v.Romberg. Klin. Mbl. Augenheilk.133, 835 (1958).

  8. Günther, G.: Ein Gerät zur objektiven Prüfung der zentralen Sehschärfe. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.148, 430 (1948).

  9. Günther, G.: Über den gegenwärtigen Stand der objektiven Sehschärfenbestimmung. Klin. Mbl. Augenheilk.113, 181 (1948).

  10. Günther, G.: Objektive Sehschärfenbestimmung. Samml. zwangl. Abhandlungen aus dem Gebiet der Augenheilkunde vonW. Löhlein. Halle a. d. Saale: Carl Marhold 1950.

  11. Günther, G., E. Noteboom undCh. Plötz: Ein weiterer Beitrag zur objektiven Sehschärfenbestimmung. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.159, 180 (1957).

  12. Lewinski, H.: Beitrag zur objektiven Sehschärfenbestimmung. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.158, 578 (1956/57).

  13. Lüscher, A. J.: Beitrag zur objektiven Sehschärfenbestimmung. Ophthalmologica (Basel)129, 116 (1955).

  14. Meyerratken, E.: Objektive Sehschärfenbestimmung und Begutachtung. Klin. Mbl. Augenheilk.128, 615 (1956).

  15. Meyeratken, E.: Über die objektive Sehschärfenbestimmung mit dem Gerät nachGoldmann. Berl. Med. Jubiläumsschrift, 55 (1958).

  16. Nicolai, H.: Objektive Sehschärfenbestimmung auf der Grundlage des optokinetischen Nystagmus mit eigenem Gerät. Klin. Mbl. Augenheilk.122, 402 (1953).

  17. Nicolai, H.: Objektive Sehschärfenbestimmung auf der Grundlage des optokinetischen Nystagmus mit eigenem Gerät. Wiss. Z. Univ. Leipzig, math.-nat. Nr.1/2, 47 (1953/54).

  18. Nicolai, H.: Weitere Erfahrungen auf dem Gebiet der objektiven Sehschärfen-bestimmung mit optokinetischem Nystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk.124, 81 (1954).

  19. Ohm, J.: Objektive Prüfung der Sehleistung mit Hilfe der optokinetischen Augenbewegungen. Stuttgart: Ferdinand Enke 1953. Weitere Literatur vonOhm dort.

  20. Ohm, J.: Die elementaren Grundlagen des optokinetischen Nystagmus. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.158, 485 (1956/57).

  21. Pfister, A.: Anfertigung und Verwendung einer Sehprobentafel zur objektiven Sehschärfenbestimmung. Ophthalmologica (Basel)113, 344 (1947).

  22. Popkowski, J., andB. Markiewicz: Definition of visual acuity by objective method. Zit. nach Zbl. ges. Ophthal.73, 226 (1958).

  23. Rochels, K. H.: Über ein Gerät zur objektiven Sehschärfenbestimmung. Klin. Mbl. Augenheilk.116, 31 (1950).

  24. Sachsenweger, R.: Objektive Sehschärfenbestimmung auf der Grundlage des optokinetischen Nystagmus mittels Schmalfilmprojektion. D.O.G., 60. Verslg. 1956, S. 314.

  25. Sachsenweger, R.: Klinische und experimentelle Untersuchungen des optokinetischen Nystagmus bei Zentralskotomen. D.O.G., 61. Verslg. 1957, S. 371.

  26. Sibinskaja, N. I.: Optokinetischer Nystagmus als Methode der objektiven Bestimmung der Sehschärfe. Zit. nach Zbl. ges. Ophthal.73, 20 (1958).

  27. Weigelin, E., H. Heinrichs, F. Leonardi undP. Niesel: Die Beziehungen zwischen subjektive bestimmter Sehschärfe und dem Ausfall der objektiven Prüfung am Gerät nach vonRomberg. Klin. Mbl. Augenheilk.127, 174 (1955).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Freudenberg, K., Meyerratken, E. & Pahlitzsch, H. Vergleich der Ergebnisse der objektiven Sehschärfenbestimmung an den Geräten nachGoldmann undGünther . Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal. 162, 318–338 (1960). https://doi.org/10.1007/BF00682351

Download citation