Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Wirkung von Endoxan auf Ovarialcarcinome in vitro

Eine cytochemische Untersuchung

Ovarian carcinomas in vitro under endoxan influence

A cytochemical investigation

  • 23 Accesses

  • 1 Citations

Summary

12 of altogether 16 ovarian carcinomas could be cultivated in vitro. The rate of growth of carcinomas which were not treated with endoxan in vivo is over 90%. Carcinomas treated with endoxan immediately before the explantation showed no growth in vitro.

The comparison of the tissue cultures with tissue sections of the same carcinomas shows, that the content of enzymes and substances is hardly changed by the cultivation. The oxydoreductases react from cell to cell with varying intensity. Especially small round cells which make up approximately 5–20% of the cell population show a strong reaction. In cultivated carcinoma cells the formazan precipitation is located specially in the perinucleic room. Onenucleic and polynucleic tumour giant cells occur only in vitro.

Under the influence of endoxan the small round cells in sensitive carcinomas increase depending on the dosis at the cost of the polygonale and spindle formed tumour cells. The round cells undergo the cytolysis quickly. In 4 out of 7 cases we observed increased onenucleic and polynucleic tumour giant cells. The prefinal augmentation of oxydoreductases in injured carcinoma cells is probable. The acid and alkalic phosphatases show no changes in 6 cases. Aminopeptidases and carbohydrates remain negative. A more extensive oil red dye allows the conclusion, that a fatty degeneration under endoxan influence occurs. The sensibility tested in vitro corresponds to the course of sickness.

Zusammenfassung

Von insgesamt 16 Ovarialcarcinomen konnten in vitro 12 kultiviert werden. Die Wachstumsquote in vivo nicht vorbehandelter Carcinome liegt über 90%. Unmittelbar vor der Explantation mit Endoxan behandelte Carcinome zeigten in vitro kein Wachstum.

Der Vergleich der Zellkulturen mit Gewebeschnitten der gleichen Carcinome ergibt, daß sich der Enzym- und Stoffgehalt durch die Kultivierung kaum ändert. Die Oxydoreductasen reagieren von Zelle zu Zelle unterschiedlich stark. Vor allem kleine Rundzellen, die in vitro ca. 5–20% der Zellpopulation ausmachen, zeigen eine starke Reaktion. Der Formazanniederschlag ist in kultivierten Carcinomzellen vorwiegend im perinucleären Raum lokalisiert. Ein- und vielkernige Tumorriesenzellen treten nur in vitro auf.

Unter Endoxan nehmen in sensiblen Carcinomen die kleinen Rundzellen dosisabhängig auf Kosten der polygonalen und spindelförmigen Tumorzellen zu. Die Rundzellen verfallen rasch der Cytolyse. In 4 von 7 Fällen traten vermehrt ein- und vielkernige Tumorriesenzellen auf. Eine präfinale Zunahme der Oxydoreductasen in geschädigten Carcinomzellen ist wahrscheinlich. Saure und alkalische Phosphatase zeigen in 6 Fällen keine Veränderungen. Aminopeptidasen und Kohlenhydrate bleiben negativ. Eine ausgedehntere Ölrotfärbung läßt auf eine Zellverfettung unter Endoxaneinwirkung schließen. Die in vitro gefundene Sensibilität entspricht dem Krankheitsverlauf.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Bienengräber, A., Putzke, H.-P., Tessmann, D.: Zur Chemotherapie widerstandsfähiger Transplantationstumoren. Histologische, enzymhistochemische und ultramikroskopische Untersuchungen über die Endoxanwirkung am Guérin-Rattentumor. Z. Krebsforsch.66, 438–448 (1965).

  2. Brock, N., Hohorst, H. J.: Über die Aktivität von Cyclophosphamid in vivo und in vitro. Drug. Res.13, 1021–1031 (1963).

  3. Deitch, A. D., Stainley, G. S., Godman, G. C.: Actinomycin induced changes in cell culture. Vortrag: 3. Internat. Kongreß für Histochemie u. Cytochemie. New York, 18.–22. August 1968.

  4. Foley, G. E., Friedman, O. M., Drolet, B. P.: Studies on the mechanism of action of cytoxan. Evidence of activation in vivo and in vitro. Cancer Res.21, 57–63 (1961).

  5. Heckmann, U.: Neue Möglichkeiten einer Resistenztestung menschlicher Carcinomgewebe im In-vivo-Test. Dtsch. med. Wschr.92, 932–935 (1967).

  6. Limburg, H.: Die zytostatische Behandlung der Genitalkarzinome. Zbl. Gynäk.91, 1193–1203 (1969).

  7. Limburg, H., Krahe, M.: Die Züchtung von menschlichem Krebsgewebe in der Gewebekultur und seine Sensibilitätstestung gegen neuere Zytostatica. Dtsch. med. Wschr.89, 1938–1946 (1964).

  8. Matakas, F.: Einfluß der Kultivation in vitro auf das Enzymmuster intrakranieller Tumoren. Dtsch. Z. Nervenheilk.196, 287–299 (1969).

  9. Pearse, A. G. E.: Histochemistry theoretical and applied, 2nd ed. London: J. & A. Churchill 1960.

  10. Pfleiderer, A., Jr.: Enzymhistochemische Untersuchungen am Carcinom des Corpus uteri. Fortschr. Geburtsh. Gynäk.36. Bibliotheca Gynäkologica No. 49. Basel: S. Karger 1968.

  11. Pfleiderer, A., Jr.: Neue Methoden zur Beurteilung der Wirkung von Zytostatika beim Ovarialkarzinom. Vortrag: 6. Akad. Tagg Deutsch sprech. Prof. u. Priv.-Doz. für Geburtshilfe und Gynäkologie Luzern, 4.–6. Oktober 1971.

  12. Pfleiderer, A., Jr., Kidess, E., Jung, G.: Klinik und Pathologie der Laktat-Dehydrogenase im Ovarialkarzinom. Z. Krebsforsch.72, 329–340 (1969).

  13. Schubert, P., Kreutzberg, L. G.: Enzymhistochemie menschlicher Hirntumoren und ihre Gewebekultur. Histochemie9, 367–375 (1967).

  14. Teufel, G., Pfleiderer, A., Jr.: Enzymaktive Stromazellen in Ovarialtumoren. Arch. Gynäk.210, 150–163 (1971).

  15. Tranekjer, A. S., Brachetti, A., Heckmann, U., Hamann, A.: Der H3-Index als Sensibilitätskriterium für eine Zytostatikawirkung in vitro. Zbl. Gynäk.95, 849–856 (1970).

  16. Vrba, M.: Wirkung von Endoxan auf die Chromosomen von Hela-Zellen. Hum. Genet.4, 362–370 (1967).

Download references

Author information

Additional information

Auszugsweise vorgetragen auf der Herbsttagung der Oberrheinischen Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie am 14. 11. 71 in Basel.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Teufel, G., Pfleiderer, A. Wirkung von Endoxan auf Ovarialcarcinome in vitro. Arch. Gynak. 212, 151–164 (1972). https://doi.org/10.1007/BF00669424

Download citation