Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Anomalien der Glucocorticoid-Ausscheidung bei Hyperemesis gravidarum

  • 18 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

Die Ausscheidung von freien und konjugierten 17-Hydroxy-corticosteroiden (17-OHCS, Porter-Silber-Chromogene) bei 12 Patientinnen mit leichter und 8 Patientinnen mit schwerer Hyperemesis gravidarum (H.g.) zeigte kein einheitliches Verhalten. Bei 3 Patientinnen mit leichter und bei 2 Patientinnen mit schwerer H.g. war die Ausscheidung von konjugierten 17-OHCS mit durchschnittlich 6,69 mg/24 Std gegenüber 15 gesunden Frühschwangeren (Mittelwert m=4,04 mg/24 Std) stark erhöht, während bei den freien 17-OHCS keine Veränderung auftrat. Der Quotient aus freier und konjugierter Fraktion war bei diesen Patientinnen mit durchschnittlich 1∶27,7 gegenüber dem Wert von 32 gesunden Nichtschwangeren (m=1∶24,1) kaum verändert. Es wird angenommen, daß die schwangerschaftsbedingte Drosselung der Inaktivierung von Glucocorticoiden (Dyscortizismus) bei diesen Patientinnen nicht eingetreten ist, die Hydrocortison-Metaboliten unvermindert ausgeschieden wurden und das Gleichgewicht der einzelnen Zustandsformen der Glucocorticoide daher gestört war.

Die anderen Patientinnen mit leichter H.g. (Quotient m=1∶12,8) und mit schwerer H.g. (Quotient m=1∶14,7) wiesen dagegen den bei gesunden Frühschwangeren (Quotient m=1∶15) beobachteten Dyscortizismus auf. Sie zeigten außerdem eine gegenüber der normalen Frühschwangerschaft signifikant verminderte Ausscheidung von konjugierten (P<0,01) und von freien 17-OHCS (P<0,02).

Summarische Hormonanalysen im Harn ohne Fraktionierung lassen Anomalien des Stoffwechsels der NNR-Hormone in der Schwangerschaft nicht erkennen und können daher zu Fehlschlüssen Anlaß geben.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1

    Cohen, M., M. Stiefel, W. J. Reddy andJ. C. Laidlaw: The secretion and disposition of cortisol during pregnancy. J. clin. Endocr.18, 1076 (1958).

  2. 2

    Cope, C. L., and E. G.Black: The reliability of some adrenal function tests. Brit. med. J.1959, 1117–1122.

  3. 3

    —: The hydrocortisone production in late pregnancy. J. Obstet. Gynaec. Brit. Emp.66, 404–408 (1959).

  4. 4

    Cost, W. S., andJ. J. M. Vegter: Quantitative estimation of adrenocortical hormones and theirα-ketolic metabolites in urine. Acta endocr. (Kbh.)41, 571–583 (1962).

  5. 5

    Dässler, C.-G., u.H. Kyank: Veränderungen im Stoffwechsel der Glucocorticoide während der Schwangerschaft. Dtsch. Gesundh.-Wes.17, 2129–2132 (1962).

  6. 6

    ——: Die Ausscheidung von freien und konjugierten Porter-Silber-Chromogenen in der normalen Schwangerschaft. Gynaecologia (Basel)155, 175–182 (1963).

  7. 7

    Diczfalusy, E., u.Ch. Lauritzen: Oestrogene beim Menschen. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1961.

  8. 8

    Englert, E., H. Brown, St. Wallach andE. L. Simons: Metabolism of free and conjugated 17-hydroxycorticosteroids in subjects with liver disease. J. clin. Endocr.17, 1395–1406 (1957).

  9. 9

    Järvinen, P. A., andV. J. Uuspää: Treatment of hyperemesis gravidarum with ACTH. Ann. Chir. Gynaec. Fenn.44, 170–176 (1955).

  10. 10

    —,S. Pesonen andP. Väänänen: Excretion of androgens, especially dehydro-epiandrosterone in hyperemesis gravidarum. Ann. Med. exp. Fenn.39, 356–367 (1961).

  11. 11

    —: Über die Wirkung von Metopiron auf die Ausschüttung von Corticotropin und auf die Exkretion einiger Hormone der Nebennierenrinde bei Hyperemesis gravidarum. Geburtsh. u. Frauenheilk.22, 898–903 (1962).

  12. 12

    Johnson, D. F., D. Francois andE. Heftmann: Determination of individual adrenocortical steroids in urine of pregnant women. Acta endocr. (Kbh.)32, 8–18 (1959).

  13. 13

    Karl, H. J., u.M. Torbica: Die 17-Hydroxycorticosteroide bei Patienten mit Nierenerkrankungen. Klin. Wschr.38, 110–117 (1960).

  14. 14

    Peterson, R. E., andJ. B. Wyngaarden: The miscible pool and turnover rate of hydrocortisone in man. J. clin. Endocr.35, 552–561 (1956).

  15. 15

    Porter, C. C., andR. H. Silber: A quantitative color reaction for cortisone and related 17,21-dihydroxy-20-ketosteroids. J. biol. Chem.185, 201–207 (1950).

  16. 16

    Silber, R. H., andC. C. Porter: The determination of 17,21-dihydroxy-20-ketosteroids in urine and plasma. J. biol. Chem.210, 923–932 (1954).

  17. 17

    —, andR. D. Busch: An improved procedure for the determination of hydrocortisone in human plasma. J. clin. Endocr.16, 1333–1336 (1956).

  18. 18

    Staemmler, H.-J.: Corticoanalytische Untersuchungen über die Funktion des Hypophysen-Nebennierenrindensystems bei der Hyperemesis gravidarum. Arch. Gynäk.182, 561–572 (1953).

  19. 19

    —: Untersuchungen über den Corticosteroidhaushalt von Mutter und Frucht bei Nephropathia gravidarum. Arch. Gynäk.186, 237–241 (1954).

  20. 20

    —: Stoffwechselwirkungen der Steroidhormone. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.

  21. 21

    —: Untersuchungen über die Regulation des Kortikosteroidhaushaltes in der Schwangerschaft und ihre Störungen. Z. Geburtsh. Gynäk.145, 288–309 (1956).

  22. 22

    Stark, G.: Die Ausscheidung von Aldosteron, Cortison und Cortisol bei Nichtschwangeren und Schwangeren in der normalen und pathologischen Gravidität. Arch. Gynäk.192, 519–530 (1960).

  23. 23

    Vrboá, H.: Ein Beitrag zur Frage der Nebennierenrindenfunktion bei klinischen Thyreopathien. Endokrinologie43, 29–44 (1962).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Dässler, C.-. Anomalien der Glucocorticoid-Ausscheidung bei Hyperemesis gravidarum. Arch. Gynak. 199, 257–264 (1963). https://doi.org/10.1007/BF00668882

Download citation