Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Quantitative Veränderungen in den Nucleotiden einiger Organe des Meerschweinchens unter Wirkung des Adenosintriphosphats (ATP)

  • 11 Accesses

Zusammenfassung

Am Meerschweinchen erfährt subcutan eingespritztes ATP eine rasche und vollkommene Resorption.

Die Bestimmung des ATP und seiner dephosphorylierten Abkömmlinge (ADP, AMP) sowie der Totalpurine im Blut, im Herzen, im Gehirn, in der Leber, in der Milz, in der Lunge und in der Niere zu verschiedenen Zeiten ergibt eine erhebliche und in den einzelnen Organen verschiedene Veränderung des Gehalts an Nucleotiden. Diese ungleiche Verteilung hängt wahrscheinlich vom Desaminierungs- und Dephosphorylierungsvermögen der in Betracht gezogenen Organe ab.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1

    Albaum, H. G., D. Pankin and E. K. Harvill: Proc. Soc. Exper. Biol. a. Med. 84, 529 (1953).

  2. 2

    Dubois-Ferrière, H.: Helvet. Med. Acta 18, 84 (1951).

  3. 3

    Dubois-Ferrière, H.: Helvet. Med. Acta 18, 192 (1951).

  4. 4

    Greenstein, J. P., C. E. Carter and H. W. Chalke: Cold. Spring Harbor Symp. Quart. Biol. 12, 64 (1947).

  5. 5

    Kalckar, H. M.: J. of Biol. Chem. 167, 445 (1947).

  6. 6

    Kalckar, H. M.: J. of Biol. Chem. 167, 461 (1947).

  7. 7

    Mailand, D.: Elementary Medical Statistics, p. 178. W. B. Saunders Company (1952).

Download references

Author information

Additional information

Mit 1 Textabbildung.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Porro, A. Quantitative Veränderungen in den Nucleotiden einiger Organe des Meerschweinchens unter Wirkung des Adenosintriphosphats (ATP). Naunyn - Schmiedebergs Arch 223, 465–468 (1954). https://doi.org/10.1007/BF00247267

Download citation