Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Versuche zur Dursterzeugung durch Alkohole

Zusammenfassung

Nach Applikation von n-Propanol an Ratten mit der Schlundsonde in Dosen von 2,0–3,5 cm3 je Kg wurde erheblich mehr Wasser getrunken als normalerweise. Gleichzeitig trat eine starke Diurese auf, die mit einer erhöhten Stickstoffausscheidung einherging. Mehrfach wurde Kochsalz retiniert.

In gleicher Weise gegebene Dosen von 2,5 und 3,0 cm3 Isopropylalkohol je Kg hatten keinerlei Einfluß auf die Trinkmenge.

Applikation von Äthylalkohol in Dosen von 4,5–6,5 cm3 je Kg mit der Schlundsonde erzeugte Nachdurst. Die jeweis deutlich erhöhte Urinmenge ging häufig mit einer verminderten Kochsalzausscheidung einher.

Die Wirkung von Weinbrand auf den Wasserhaushalt unterscheidet sich nicht merklich von der des Äthylalkohols.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Bornstein, A., u. A. Loewy: Biochem. Z. 191, 271 (1927).

  2. van Dyke, H. B., and R. G. Ames: Acta endocr., K'hvn. 7, 110 (1951).

  3. Edkins, N., and M. Murray: J. of Physiol. 71, 403 (1931).

  4. Eggleton, M. G.: J. of Physiol. 101, 172 (1942); 108, 482 (1949).

  5. Kemal, H.: Biochem. Z. 187, 461 (1927).

  6. Knipping, H. W., u. W. Ponndorf: Hoppe-Seylers Z. 160, 51 (1926).

  7. Kramer, M.: Med. Diss. Berlin, F. U. (1952).

  8. Lendle, L.: Arch. exper. Path. u. Pharmakol. 175, 424 (1928).

  9. Murray, M.: J. of Physiol. 76, 379 (1932).

  10. Nicholsen, W. M. and H. M. Taylor: J. Clin. Invest. 17, 279, (1938).

  11. Pohl, J.: Biochem. Z. 127, 67 (1922).

  12. Strauss, M. B., J. D. Rosenbaum and W. P. Nelson: J. Clin. Invest. 29, 1053 (1950).

Download references

Author information

Additional information

Mit 2 Textabbildungen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Heubner, W., Kramer, M. Versuche zur Dursterzeugung durch Alkohole. Naunyn - Schmiedebergs Arch 218, 335–342 (1953). https://doi.org/10.1007/BF00246537

Download citation