Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über die Frage einer Vaguswirkung von Digitalisglykosiden

  • 14 Accesses

  • 4 Citations

Zusammenfassung

Die nach therapeutischen Gaben von Digitalis klinisch beobachtete Pulsverlangsamung ist nicht über eine direkte oder indirekte Vaguserregung zu deuten, sondern als Folge der verbesserten Kreislaufbedingungen (Entstauung).

Bei der im Tierversuch nachgewiesenen, von Atropin aufzuhebenden Digitalisbradykardie handelt es sich um eine toxische Erscheinung. Es wird die Vermutung ausgesprochen, daß diese Pulshemmung reflektorisch nach Art des Bezold-Jarisch-Reflexes zustande kommt.

Die in die Literatur eingegangene Auffassung, daß die Digitalisbradykardie die Folge einer Sensibilisierung des Herzmuskels für den normalen Vagustonus sei, wird experimentell nicht bestätigt. Die älteren Versuche von Boehm am Froschherzen in situ wurden als Beobachtung bestätigt, lassen sich aber nicht als Vaguseffekte deuten. Die nach Vagusreizung auftretenden extrem langen Stillstände am digitalisvergifteten Herzen sind durch Atropin weder zu verhüten noch aufzuheben. Auch am „innervierten Straub-Herzen in situ“ war kein echter Sensibilisierungseffekt für den Vagus durch therapeutische Digitalisgaben nachzuweisen. Ferner wurden parasympathische Erregungsgifte wie Azetylcholin und Doryl durch Vorbehandlung der isolierten Herzen mit Strophanthin nicht verstärkt wirksam.

Eine therapeutisch bedeutsame Vaguswirkung der Digitalisglykoside als „Elementarwirkung“ kann wohl nicht mehr angenommen werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1

    Weese, H.: Digitalis. Leipzig 1936.

  2. 2

    Lendle, L.: Heffter-Heubners Handbuch der experimentellen Pharmakologie, Erg.-Bd. I. 1935.

  3. 3

    Edens, E.: Digitalisfibel für den Arzt. Berlin 1938.

  4. 4

    Heymans, C., Bouckaert et Regniers: Arch. int. Pharmacodynam. 44, 31 (1932).

  5. 5

    Abdon u. Nielsen: Skand. Arch. Physiol. (D.) 78, 1 (1938).

  6. 6

    Marx, R.: Arch. exper. Path. (D.) 185, 42 (1937).

  7. 7

    Veil u. Heilmeyer: Dtsch. Arch. klin. Med. 147, 22 (1925).

  8. 8

    Straub, W.: Heffters Handbuch der experimentellen Pharmakologie, Bd. II/2, S. 1419ff. 1924.

  9. 9

    Boehm, R.: Pflügers Arch. 5, 153 (1872).

  10. 10

    Gremels, H.: Erg. Physiol. 42, 95 (1939).

  11. 11

    Gremels, H.: Arch. exper. Path. (D.) 179, 397 (1935); 186, 625 (1937).

  12. 12

    Matthes, K.: J. Physiol. (Brit.) 70, 338 (1930).

  13. 13

    Kull, J.: Arch. exper. Path. (D.) 192, 447 (1939).

  14. 14

    Zinnitz u. Rutz: Arch. exper. Path. 195, 329 (1940).

  15. 15

    Genuit, H.: Arch. exper. Path. (D.) 198, 584 (1941).

  16. 16

    Lhotak v. Lhota: Arch. exper. Path. (D.) 58, 350 (1908).

  17. 17

    Rothberger u. Winterberg: Pflügers Arch. 132, 233 (1910); 150, 217 (1913).

  18. 18

    Gerlach: Unveröffentlichte Versuche im Pharmakologischen Institut Münster.

  19. 19

    Schleypen, W.: Verstärkung und Abschwächung pharmakologischer Vaguswirkungen am isolierten Froschherzen. Diss. Münster 1943.

  20. 20

    Bauereisen, E.: Z. Biol. 100, 554 (1940/41).

  21. 21

    Langecker, H.: Arch. exper. Path. (D.) 106, 1 (1925).

  22. 22

    Cori, K.: Arch. exper. Path. (D.) 91, 130 (1921).

  23. 23

    Gaskell: J. Physiol. (Brit.) 7, 49 (1888).

  24. 24

    Gellhorn: Zit. nach V. Brücke, Arch. exper. Path. (D.) 183, 121 (1936).

  25. 25

    Hou, C. L., u. E. Th. Brücke: Pflügers Arch. 227, 251 (1931).

  26. 26

    Genuit, H.: Arch. exper. Path. (D.) 198, 561 (1941).

  27. 27

    Straub, W.: Schweiz. med. Wschr. 1935, 888.

  28. 28

    Magnus, R. u. Mitarb.: Die Digitalis und ihre therapeutische Anwendung. S. 617. Berlin 1923.

  29. 29

    Meyer-Gottlieb: Lehrbuch der experimentellen Pharmakologie, S. 341. 1936.

  30. 30

    Edens: Die Digitalisbehandlung, 3. Aufl., S. 12ff. u. 1934, S. 9ff.

  31. 31

    Goodman, L., and Gilman: The pharmacol. Bases of Therap., S. 506. New York 1946.

  32. 32

    Gold u. Mitarb.: Proc. amer. Soc. Pharm. a. exper. Ther. 1938.

  33. 33

    Luten and Jeffreys: J. amer. med. Assoc. 197, 2099 (1938).

  34. 34

    Meyer: Klin. Wschr. 1941, 390.

  35. 35

    Sulzer: Z. Biol. 92, 571 (1932).

  36. 36

    Reichel: Klin. Wschr. 1946, 1.

  37. 37

    Reichel u. Bauereisen: Klin. Wschr. 1947, 785.

  38. 38

    Reichel: Z. Biol. 99, 590 (1939).

  39. 39

    Weiss: Med. Clin. N. Amer. 15, 963 (1932). Zit. nach Weese, S. 200.

  40. 40

    Jarisch u. Mitarb.: Arch. exper. Path. (D.) 187, 706 (1937); 193, 347, 355 (1939).

  41. 41

    Amann u. Schaefer: Pflügers Arch. 246, 757 (1943).

  42. 42

    Schaefer: Z. inn. Med. 1947, 449.

  43. 43

    Göpfert, H.: Pflügers Arch. 249, 230 (1947).

  44. 44

    Krayer: Vorträge amerikanischer Forscher im Auftrag der Uniterian Service. Berlin 1948.

Download references

Author information

Additional information

Herrn Prof. E. Frey, Göttingen, zum 70. Geburtstag gewidmet.

Mit 5 Textabbildungen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hohensee, F., Lendle, L. Über die Frage einer Vaguswirkung von Digitalisglykosiden. Naunyn - Schmiedebergs Arch 207, 388–408 (1949). https://doi.org/10.1007/BF00245092

Download citation