Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Ausbreitung der epileptischen Erregung

  • 15 Accesses

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Alajouanine, Th.: Colloque sur les problèmes d'anatomie normale et pathologique posés par les décharges épileptiques tennue à Marseille du 15 au 18 novembre 1954. Les éditions. Acta medica belgica, Bruxelles.

  2. Andy, O. J., and K. Akert: Seizure patterns induced by electrical stimulation of hippocampal formation in the cat. J. of Neuropathol. 14, 198 (1955).

  3. Astwazaturow, M.: Zit. n. Selbach.

  4. Caspers, H.: Über die Auslösung corticaler Krampfpotentiale und ihre Beziehungen zu vegetativen Tonusschwankungen im Schlaf. Z. exper. Med. 125, 596 (1955).

  5. Creutzfeld, O.: Die Krampfausbreitung im Temporallappen der Katze. Schweizer Arch. Neurol. u. Psychiatr. 77, 163 (1956).

  6. Drooglever-Fortuyn, J.: Colloque sur les problèmes d'anatomie normale et pathologique posés par les décharges épileptiques tennue à Marseille du 15 au 18 novembre 1954. Les éditions. Acta medica belgica, Bruxelles.

  7. Feindl, W., and P. Gloor: Comparision of electrographic effects of stimulation of the amygdala and brain stem reticular formation in cats. Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 6, 389 (1954).

  8. Gastaut, H.: In dem „Colloque sur les problèmes d'anatomie normale et pathologique posés par les décharges épileptiques“ (s. o.) bringt Verf. eine Zusammenfassung seiner Arbeiten und Ansichten über die Temporallappenepilepsie. An Einzelarbeiten der Marseiller Schule sind zu nennen: Interprétation des symptomes de l'épilepsie „psychomotrice“ en fonction des données de la physiologie dinencéphalique. Presse méd. 1954, 1535–1537.

  9. Gastaut, H., R. Naquet, R. Vigouroux, A. Roger et Badier: Étude électrographique chez l'homme et chez l'animal des décharges épileptiques dites „psychomotrices“. Revue neurol. 88, 310 (1953).

  10. Gibbs, F. A., R. A. Hayne and L. Belinson: Electrical activity of subcortical areas in epilepsy. Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 1, 437 (1949).

  11. Gibbs, F. A.: Electrencephalography in epilepsy. J. Pediatry 15, 749 (1939).

  12. Gloor, P.: Studies on amygdaloid connections. Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 7, 243 (1955).

  13. Hassler, R., u. T. Riechert: Beitrag zur stereotaktischen Fornikotomie bei temporaler Epilepsie. Vortrag a. d. Tagung d. Deutschen Ges. f. Neurochirurgie, d. Deutschen Ges. f. Neurologie u. d. Deutschen EEG-Gesellschaft, Berlin 1956.

  14. Hayashi: Zit. n. Walker.

  15. Hess, R. jr., u. Th. Neuhaus: Das Elektrencephalogramm bei Blitz-Nick-und Sallamkrämpfen und bei anderen Anfallsformen des Kindesalters. Arch. Psychiatr. u. Z. Neurol. 189, 37 (1952).

  16. Ingram, W. R., J. R. Knott, M. D. Wheatley and T. D. Summers: Physiological relationships between hypothalamus and cerebral cortex. Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 3, 37 (1951).

  17. Jackson, H. J.: Zit. n. Symonds.

  18. Janzen, R.: Klinische und hirnbioelektrische Epilepsiestudien. Erg. inn. Med. 61, 262 (1942).

  19. Klinik und Pathogenese des cerebralen Anfallgeschehens. Verh. d. Deutschen Ges. f. innere Med., 56. Kongreß, Wiesbaden 1950.

  20. Janzen, R., R. Magun u. F. Becher: Tierexperimentelle Untersuchungen über die Ausbreitung der epileptischen Erregung. I. Mitteilung. Die Besonderheiten verschiedener Rindengebiete und die wechselseitige Beeinflussung mehrerer, gleichzeitig gesetzter Foci. Dtsch. Z. Nervenheilk. 166, 223 (1951).

  21. Janzen, R., u. E. Müller: Tierexperimentelle Untersuchungen über die Ausbreitung der epileptischen Erregung. 2. Mitteilung. Die Beziehungen corticaler Foci zu subcorticalen Gebieten. Dtsch. Z. Nervenheilk. 169, 181 (1952).

  22. Janzen, R., E. Müller u. F. Becher: Tierexperimentelle Studien über die Ausbreitung der epileptischen Erregung. 3. Mitteilung. Die überdauernde Nachentladung bei f ocaler elektrischer Reizung des Hirns. Dtsch. Z. Nervenheilk. 172, 259 (1954).

  23. Janzen, R., u. A. E. Kornmüller: Hirnbioelektrische Untersuchungen an Kranken mit symptomatischer Epilepsie. Dtsch. Z. Nervenheilk. 150, 283 (1940).

  24. Jasper, H. H., and X. Drooglever-Fortuyn: Experimental studies on the functional anatomy of petit mal epilepsy. Proc. assoc. res. nerv. ment. dis. 26, 272 (1946).

  25. Jung, R.: Allgemeine Neurophysiologie. Neurophysiologische Untersuchungsmethoden. Handbuch der inneren Medizin. Neurologie I, 1–160, 1206–1418. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1953.

  26. Hirnelektrische Untersuchungen über den Elektrokrampf: Die Erregungsabläufe in corticalen und subcorticalen Hirnregionen bei Katze und Hund. Arch. Psychiatr. u. Z. Neurol. 183, 206 (1949).

  27. Jung, R., u. J. F. Tönnies: Hirnelektrische Untersuchungen über Entstehung und Ausbreitung von Krampfentladungen: Die Vorgänge am Reizort und die Bremsfähigkeit des Gehirns. Arch. Psychiatr. u. Z. Neurol. 185, 701 (1950).

  28. Jung, R., T. Riechert u. K. D. Heines: Zur Technik und Bedeutung der operativen Elektrocorticographie und subcorticalen Hirnpotentialableitung. Nervenarzt 22, 433 (1951).

  29. Jung, R., T. Riechert u. R. Schwarz: Erfahrungen mit corticalen und intracerebralen Ableitungen der Hirnströme. Dtsch. med. Wschr. 1952, II, 1175.

  30. Kornmüller, A. E.: Der Mechanismus des epileptischen Anfalls auf Grund bioelektrischer Untersuchungen am Zentralnervensystem. Fortschr. Neurol. 7, 414 (1935).

  31. Liberson, W. T., W. B. Scoville and R. H. Dussmore: Stimulation studies of the prefrontal lobe and uncus in man. Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 3, 1 (1951).

  32. Magnus: Colloque sur les problémes d'anatomie normale et pathologique posés par les décharges épileptiques tenne à Marseille du 15 au 18 novembre 1954. Les éditions. Acta medica belgica, Bruxelles.

  33. Magun, R.: Tierexperimentelle Untersuchungen über die intracorticale Ausbreitung des fokalen Rindenanfalls. Dtsch. Z. Nervenheilk. 199, 134 (1952).

  34. Mauz, F.: Die Veranlagung zu Krampfanfällen. Leipzig: G. Thieme 1937.

  35. Meyer-Mickeleit, R.: Die Dämmerattacken als charakteristischer Anfallstyp der temporalen Epilepsie. Nervenarzt 24, 331 (1953).

  36. Muskens, L. J. J.: Epilepsie. Monographien. Neurol. 47, 365 S. (1926).

  37. Penfield, W.: Colloque sur les problèmes d'anatomie normale et pathologique posés par les décharges épileptiques tennue à Marseille du 15 au 18 novembre 1954. Les éditions. Acta medica belgica, Bruxelles.

  38. Penfield, W., u. H. Jasper: Epilepsy and the functional anatomy of the human brain. Little, Brown and Company, 34 Bearon St., Boston 6, 1954.

  39. Riechert, T., u. W. Umbach: Potentialabläufe über der Rinde und in der Tiefe während stereotaktischer Eingriffe an subcorticalen Strukturen beim Menschen. Nervenarzt 27, 374 (1956).

  40. Schmalbach, K.: Erregungsmuster bei präcentralen Herden. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der Deutschen Ges. f. Neurochirurgie, d. Deutschen Ges. f. Neurologie u. d. Deutschen EEG-Gesellschaft, Berlin 1956.

  41. Schroeder van der Kolk, J. L. C.: Zit. n. Selbach.

  42. Schütz, E., u. H. Caspers: Über die bioelektrische Hirnrindenaktivität und ihre Steuerung durch Stammhirnstrukturen. Z. ges. inn. Med. u. Grenzgebiete 9, 1037 (1954).

  43. Erregung und Erregbarkeit, Referat auf der Tagung der Deutschen Ges. f. Neurochirurgie, d. Deutschen Ges. f. Neurologie u. d. Deutschen EEG-Gesellschaft in Berlin 1956.

  44. Selbach, H.: Die cerebralen Anfallleiden in Handbuch der inneren Medizin, Neurologie III, 1082–1227. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1953.

  45. Der generalisierte Krampfanfall als Form einer gestörten Regelkreisfunktion. Ärztl. Wschr. 1954, 845.

  46. Spiegel, E. A., H. T. Wycis and V. Reyes: Diencephalic mechanisms in petit mal epilepsy. Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 3, 473 (1951).

  47. Spiegel, E. A., H. T. Wycis, H. W. Baird and E. G. Szekely: Archives Neurol. and psychiatr. 75, 167 (1956).

  48. Stauder, K. H.: Epilepsie. Fortschr. Neurol. 6, 419 (1934); 10, 163 (1938).

  49. Ergebnisse der Epilepsieforschung. Fortschr. Neur. 16, 216 (1943).

  50. Steinmann, H. W.: Chronisch fokale Epilepsie im Tierversuch. Referat auf der gemeinsamen Tagung der Deutschen Ges. f. Neurochirurgie, d. Deutschen Ges. f. Neurologie und der Deutschen EEG-Gesellschaft, Berlin 1956.

  51. Steinmann, H. W., u. K. Schmalbach: Tiefenableitungen bei Katzen mit chronischen epileptogenen Läsionen. Nervenarzt 27, 374 (1956).

  52. Symonds, Sir Charles: Classification of the epilepsies with particular reference to psychomotor seizures. Arch. of Neurol. 72, 631 (1954).

  53. Töbel, F., u. G. Schaltenbrand: Beitrag zur Frage der Lokalisation und Entstehung des Koschewnikow-Syndroms (Epilepsia partialis continua). Nervenarzt 18, 501 (1947).

  54. Ule, G.: Über das Ammonshorn. Fortschr. Neurol. 22, 510 (1954).

  55. Umbach, W.: Die Rolle des Caudatum innerhalb der subcortico-corticalen Steuerung. Nervenarzt 27, 375 (1956).

  56. Versuche zur Epilepsiebehandlung durch gezielte Tiefenausschaltungen. Vortrag auf d. gemeinsamen Tagung d. Deutschen Ges. f. Neurochirurgie, d. Deutschen Ges. f. Neurologie u. d. Deutschen EEG-Gesellschaft, Berlin 1956.

  57. Vianna, J. M.: O sistema hippocampo-thalamo-cingular. Bahia, Argentinia 1954. Ref. Arch. of Neurol. 73, 596 (1955).

  58. Walker, Earl: Subcortical mechanisms in epilepsy. Arch. of Neurol. 581, 73 (1955).

  59. Widen, E., and R. Kugelberg: Electrencephalogr. Clin. Neurophysiol. 3, 503 (1954).

  60. Worringer, H.: Colloque sur les problèmes d'anatomie normale et pathologique posés par les décharges épileptiques tennue à Marseille du 15 au 18 novembre 1954. Les éditions. Acta medica belgica, Bruxelles.

  61. Worringer, H., u. G. Thomalske: Die chirurgische Behandlung der Epilepsien unter Ausschluß der tumorös und postnatal-traumatisch bedingten. Referat auf d. gemeinsamen Tagung d. Deutschen Ges. f. Neurochirurgie, d. Deutschen Ges. f. Neurologie u. d. Deutschen EEG-Gesellschaft, Berlin 1956.

  62. Ziehen, T.: Zit. n. Selbach.

Download references

Author information

Additional information

Mit 5 Textabbildungen

Bericht über einige allgemeine Ergebnisse der von Janzen und Mitarbeitern, bes. E. Müller, mit Unterstützung der deutschen Forschungsgemeinschaft durchgeführten Untersuchungen.

Referat auf dem gemeinsamen Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie und der Deutschen EEG-Gesellschaft, Berlin 19.–22. September 1956.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Müller, E. Die Ausbreitung der epileptischen Erregung. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilkunde 176, 331–345 (1957). https://doi.org/10.1007/BF00242438

Download citation