Advertisement

Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde

, Volume 171, Issue 5, pp 351–369 | Cite as

Sellaveränderungen bei gesteigertem Schädelinnendruck

  • W. Tönnis
  • W. Schiefer
  • Fj. Rausch
Article

Zusammenfassung

Mit der Meßmethode nach Bergerhoff wurden die Röntgenbilder von 694 sellafernen Geschwülsten untersucht, um den Wert einer Sellaveränderung besonders für die ambulante Diagnostik eines raumbeengenden Prozesses zu überprüfen. Dabei zeigten sich folgende Ergebnisse:

  1. 1.

    In rund 60% fanden sich bei Tumoren des Groß- und Kleinhirns sekundäre Sellaveränderungen, darunter in 38% Entkalkungen, in 24% Erweiterungen.

     
  2. 2.

    Jeder dritte Kleinhirntumor, jeder vierte occipitale und jeder fünfte frontale, temporale oder parietale Tumor ließ eine sog. sekundäre Sellaerweiterung erkennen.

     
  3. 3.

    Während die Entkalkung vor allem bei Fällen mit akut einsetzendem Hirndruck (z. B. in 50% der Glioblastome) beobachtet wird, haben die biologisch gutartigen Geschwülste (z. B. 46% der Meningeome) häufiger eine Sellaerweiterung.

     
  4. 4.

    Es läßt sich ein Zusammenhang zwischen der Form der Sellaerweiterung und dem Sitz der Neubildung feststellen, wobei die frontal liegenden Prozesse häufiger zu einer flachen, die weiter occipital liegenden Prozesse häufiger zu einer tiefen Sellaerweiterung führen. Möglicherweise bestehen hier Auswirkungen eines gerichteten Hirndrucks.

     
  5. 5.

    Die früher vertretene Auffassung, wonach eine sekundäre Sellaerweiterung nur bei einer Ausweitung der 3. Hirnkammer zu beobachten ist, trifft bei Großhirntumoren nur in einem kleinen Teil der Fälle zu. Unseres Erachtens ist die Abflußbehinderung durch Kompression des Sinus cavernosus und die dadurch bedingte venöse Stauung im Bereich der knöchernen Sella wesentlich für die Entkalkung wie auch für die sekundäre Erweiterung der Sella.

     

Keywords

Public Health 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albl, H.: Fortschr. Röntgenstr. 39 (1929).Google Scholar
  2. Bachstetz, E.: Z. Augenheilk. 36 (1916).Google Scholar
  3. Berblinger, W.: Pathologie und pathologische Morphologie der Hypophyse des Menschen. Handbuch der inneren Sekretion, herausgegeben von Max Hirsch. Bd. I (1932). Verlag Curt Kabitzsch.Google Scholar
  4. Bergerhoff, W.: Fortschr. Röntgenstr. 77, (1952).Google Scholar
  5. Folia Clinica International. 5 (1952).Google Scholar
  6. Bergerhoff, W., u. W. Höbler: Fortschr. Röntgenstr. 78, 2 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  7. Bokelmann, O.: Fortschr. Röntgenstr. 49 (1934).Google Scholar
  8. Breitenborn, S.: Mschr. Kinderheilk. 1936, 64.Google Scholar
  9. Bret et Sénèze: Presse méd. 1952, 99–102.Google Scholar
  10. Camp, J. D.: Amer. Roentgenol. 11, (1924).Google Scholar
  11. Amer. Med. Assoc. 86 (1926).Google Scholar
  12. Bokelmann, O.: Radiology 53, 5 (1949).Google Scholar
  13. Carstens, M.: Fortschr. Röntgenstr. 71 (1949).Google Scholar
  14. Casati, A.: Fortschr. Röntgenstr. 34 (1926).Google Scholar
  15. Dorbecker Casasus, M.: Rev. méd. d. Hosp. Gen. 3 (1941).Google Scholar
  16. Dreyfus-Gilbert. H. Fischgold, M. Zara u. A. Fissore: Presse méd. 1950, 38.Google Scholar
  17. Ecker, A.: Arch. Psychiatr. 59 (1948).Google Scholar
  18. Epstein, B. S.: Amer. J. Roentgenol. 65 (1951).Google Scholar
  19. Farberow, M.: Fortschr. Röntgenstr. 50 (1934).Google Scholar
  20. Fischgold, H., M. Huc et A. Fissore: Revue Neur. 81 (1949).Google Scholar
  21. Fischgold, H., M. David et M. Brégeat: La Tomographie de la Base du Crane. Paris: Masson et Cie 1952.Google Scholar
  22. Fischgold, H. et J. Metzger: Presse med. 1953, 57.Google Scholar
  23. Fischgold, H., D. Prot et A. Fissore. Presse méd. 1951, 20.Google Scholar
  24. Fissore, A.: Etude tomographique frontale de la loge hypophysaire normale et pathologique. Thèse Paris, 1950.Google Scholar
  25. Gilbert, R.: Confinia Neurologica, 6 (1944/45).Google Scholar
  26. Goldhamer, K., u. A. Schüller: Fortschr. Röntgenstr. 33 (1925).Google Scholar
  27. Greving, H.: Nervenarzt 13 (1940).Google Scholar
  28. Gruber, G. B.: Fortschr. Röntgenstr. 52 (1935).Google Scholar
  29. Haas, L.: Fortschr. Röntgenstr. 33 (1925); 50 (1934); 55 (1937).Google Scholar
  30. Hodes, Ph. J., E. P. Pendergrass and J. M. Dennis: Radiology, Bd. 57 H. 3 (1951).Google Scholar
  31. Hollwich, F.: Bericht über die 57. Zusammenkunft derdeutschen ophthalmologischen Gesellschaft in Heidelberg 1951. Verlag J. F. Bergmann 1952.Google Scholar
  32. Köhler, A.: Grenzen des Normalen und Anfänge des Pathologischen im Röntgenbild. Leipzig: Thieme 1931.Google Scholar
  33. Kornblum, K.: Arch. of Neurol. 1932, 27.Google Scholar
  34. Amer. J. Roentgenol. 31 (1934).Google Scholar
  35. Kovacs, A.: Fortschr. Röntgenstr. 50 (1934).Google Scholar
  36. Kraus, E. J.: Zbl. Path. Ergänzungsheft zum 52. Band (1931).Google Scholar
  37. Frankf. Z. Path. 50 (1937).Google Scholar
  38. Virchows Arch. 300 (1937).Google Scholar
  39. Lorenz, R.: Fortschr. Röntgenstr. 71 (1949).Google Scholar
  40. Lüdin, M.: Acta radiol. (Stockh.) 16 (1935).Google Scholar
  41. Martin, H. O.: Sella turcica und Konstitution. Leipzig: Gg. Thieme 1941.Google Scholar
  42. Mayer. G. E.: Radiology 10 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  43. Mayer, E. G.: Fortschr. Röntgenstr. 46 (1932).Google Scholar
  44. Radiologia Austriaca 3 (1950).Google Scholar
  45. Nordmark, B.: Acta radiol. 32 (1949).Google Scholar
  46. Oberdisse, K., u. W. Tönnis: Pathophysiologie, Klinik und Behandlung der Hypophysenadenome. Erg. inn. Med. N. F. 4 (1953).Google Scholar
  47. Oppenheim, H.: Arch. Psychiatr. 34 (1901).Google Scholar
  48. Pette, H.: Arch. Psychiatr. 95 (1931).Google Scholar
  49. Popa, F. G.: Zit. n. Romeis.Google Scholar
  50. Psenner, L.: Fortschr. Röntgenstr. 75 (1951).Google Scholar
  51. Romeis, B.: Innersekretorische Drüsen II, Hypophyse, Bd. 6 des Handbuches der mikroskopischen Anatomie des Menschen. Berlin: Springer 1940.Google Scholar
  52. Schiefer, W.: Vortrag Neurologen-Kongreß München 1953.Google Scholar
  53. Schinz, H. R., W. E. Baensch, E. Friedel u. E. Ühlinger: Lehrbuch der Röntgendiagnostik.Google Scholar
  54. Schittenhelm, A.: Lehrbuch der Röntgendiagnostik. Berlin: Springer 1924.Google Scholar
  55. Schott, A.: Dissertation Köln 1953.Google Scholar
  56. Schüller, A.: Roentgen-Diagnosis of Diseasis of the Head. S. Louis 1918.Google Scholar
  57. Amer. J. Roentgenol. 16 (1926).Google Scholar
  58. Schultz, A.: Virchows Arch. 248 (1924).Google Scholar
  59. Spanner, R.: Verh. d. Anatomischen Gesellsch. a. d. 50. Versammlung in Marburg (16.–18.4. 1952).Google Scholar
  60. Klin. Wschr. 30, (1952).Google Scholar
  61. Stenvers, H. W.: Acta radiol. (Stockh.) 7 (1926).Google Scholar
  62. Fortschr. Röntgenstr. 52 (1935).Google Scholar
  63. Stumpf: Virchows Arch. 209 (1912).Google Scholar
  64. Tönnis, W.: Z. Neur. 167 (1939).Google Scholar
  65. Klin. Mbl. Augenheilk. 114 (1949).Google Scholar
  66. Wien. med. Wschr. (im Druck).Google Scholar
  67. Die Chirurgie des Gehirns und seiner Häute. Kirschner Nordmann III. (1948).Google Scholar
  68. Weber, G.: Ophthalmoneurologie der Hirntumoren. (Referate an der 45. Generalversammlung der Schweiz. Ophthalm. Ges. 26. bis 28. Sept. 1952). Basel—New York: S. Karger 1953.Google Scholar
  69. Wislocki, G. B.: The vascular supply of the hypophysis cerebri of the rhesus monkey and man. In the pituitary gland, Williams and Wilkins, Baltimore 1938.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1954

Authors and Affiliations

  • W. Tönnis
    • 1
    • 2
  • W. Schiefer
    • 1
    • 2
  • Fj. Rausch
    • 1
    • 2
  1. 1.Aus der Neurochirurgischen Universitätsklinik Köln-LindenburgGermany
  2. 2.aus dem Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Abteilung für Tumorforschung und experimentelle PathologieKöln-Lindenburg

Personalised recommendations