, Volume 45, Issue 14, pp 729-732

Stoffwechseluntersuchungen an Erythrocyten des Milzarterien- und Milzvenenblutes normaler Kaninchen und bei experimenteller Milzvenenstenose

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Verschiedene Untersuchungen legten den Verdacht nahe, daß die Stagnation der Erythrocyten in der Milz zu Änderungen des Zellstoffwechsels und damit vielleicht zu einer vorzeitigen Hämolyse führen können.

Durch vergleichende Untersuchungen einiger Ferment-und Substrat-Aktivitäten der Erythrocyten in der Milzvene und Milzarterie wurde versucht, dieser Frage experimentell näherzukommen. Sie wurden an normalen Kaninchen und an Tieren mit künstlich gesetzter Milzvenenstenose durchgeführt.

Bei normalen Tieren bestehen keine Unterschiede der gemessenen Größen. Bei den Tieren mit Milzvenenstenose, bei denen damit eine verlangsamte Blutströmung durch die Milz entsteht, wurden in den Erythrocyten der Milzvene signifikant erniedrigte Werte der G-6-PDH und der GSSG-Reductase gegenüber denen in der Milzarterie gefunden. Diese Befunde legen den Verdacht nahe, daß die Erythrocyten während der Stagnation in der Milz „älter“ werden. Ein Teil geht wohl auch vorzeitig zugrunde, denn es tritt bei allen Tieren mit Milzvenenstenose eine Anämie und eine Reticulocytose auf.

Summary

Several investigations suggest changes of cellular metabolism and perhaps a precocious hemolysis of red cells caused by their prolonged stagnation in the spleen.

Comparisons of red cell enzyme and substrate activity in splenic arterial and venous blood have been done in rabbits with experimentally induced stenosis of the splenic vein and in normal animals.

In controls no difference of the parameters examined were found. In rabbits with splenic venous stenosis and retarded blood flow in the spleen the erythrocytes in the splenic vein showed significantly reduced values of G-6-PDH and GSSG-reductase.

The results suggest “ageing” processes of red cells during their stagnation in the spleen. Besides, a part of the erythrocytes seems to be destructed precociously, because in all animals with splenic venous stenosis anemia and reticulocytosis have been observed.

Dieser Arbeit liegen wesentliche Teile der Dissertationen von Frl. cand. med.R. Wieghardt und Herrn cand. med.E. Köhler zugrunde.